Bundesliga

Tedesco trotz der dritten Pleite des FC Schalke 04: "Ich bin stolz auf die Mannschaft"

Schalke verliert auch in Mönchengladbach

Tedesco trotz dritter Pleite: "Ich bin stolz auf die Mannschaft"

Nabil Bentaleb

Bedient: Schalke um Nabil Bentaleb ist auch nach drei Bundesligaspielen punktlos. imago

Die Gladbacher Spieler standen vor der Kurve ihrer Fans und hüpften auf und ab, einige Meter entfernt versammelte Domenico Tedesco seine Mannschaft in einem Kreis und richtete unmittelbar nach dem Spielende erste Worte an seine Schützlinge. Freud und Leid lagen in diesem Augenblick nah beieinander. Hier die glückstrunkene Borussia, dort die niedergeschlagenen Schalker.

Als Tedesco wenig später das Sky-Mikrofon in der Hand hielt, war er voll des Lobes für sein Team - dabei hatten die Knappen soeben zum ersten Mal unter seiner Regie eine dritte Niederlage in Folge hinnehmen müssen . "Man kann keinem Einzelnen einen Vorwurf machen", sagte Tedesco. Und: "Ich bin stolz auf die Mannschaft, wie sie gearbeitet hat."

Spielbericht

Tatsächlich hatte seine Elf in Mönchengladbach so manche ansprechende Phase, zur Wahrheit gehörte aber auch, dass Schalke anfangs nicht ins Spiel fand und sich gerade in der ersten Hälfte in der Offensive schwer tat. "Gladbach hat uns zu Beginn nahezu überrollt, da haben die Abstände nicht gestimmt", gestand auch Tedesco nach der Partie, sagte aber ebenso: "Wir sind gut zurückgekommen."

Das frühe 0:1 durch Matthias Ginter (3.) hätte seine Elf nach den Nackenschlägen der ersten beiden Spiele durchaus aus der Bahn werfen können, doch Schalke kämpfte sich ins Spiel, ließ vor der Pause aber zwei gute Chancen durch Mark Uth aus (41., 43.). In der zweiten Hälfte mühte sich Tedescos Team zwar, kam allerdings erst in der Schlussphase zu Abschlüssen - und nach Patrick Herrmanns 2:0 (77.) durch den eingewechselten Breel Embolo zum letztlich unbedeutenden Anschlusstreffer (90.+3).

"Im Laufe der Zeit war es schon gut", sagte Tedesco zur Leistung seiner Mannschaft - während Kapitän Ralf Fährmann das Motto für die nächsten Tage formulierte: "Brust raus. Ackern, ackern, ackern." Bereits am Dienstag wartet die nächste Aufgabe auf Schalke - in der Champions League gegen Porto. Und danach kommt Bayern München.

lei

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - FC Schalke 04