Paderborns Trainer freut sich auf ein volles Stadion

Baumgart: "Bochum gehört nicht umsonst zum Favoritenkreis"

Er will weiter viel Mut von seiner Mannschaft sehen: Paderborns Trainer Steffen Baumgart.

Er will weiter viel Mut von seiner Mannschaft sehen: Paderborns Trainer Steffen Baumgart. imago

Direkt nach der 0:1-Auftaktniederlage in Darmstadt zeigte Paderborn eine Reaktion und ließ Siege gegen Regensburg ( 2:0 ) und im Pokal gegen Ingolstadt ( 2:1 ) folgen. Auch das jüngste 2:2 in Fürth war ein echter Punkt der Moral. Entsprechend positiv blickt Trainer Steffen Baumgart auch den kommenden Aufgaben entgegen.

Auf der obligatorischen Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Bochum gab er am Mittwoch erstmal ein Personal-Update: Neben den weiterhin fehlenden Massih Wassey und Philippos Selkos muss der in Fürth vom Platz gestellte Mohamed Dräger einmal aussetzen. Auf der Absenzliste taucht nun auch Verteidiger Leon Fesser auf, der sich im U-21-Spiel eine Innenbanddehnung zugezogen hat.

Dass Dräger gegen den VfL von Lukas Boeder ersetzt werden wird, daraus machte Baumgart kein Geheimnis. Weiter vorne haben sich Bernard Tekpetey und Ben Zolinski zuletzt empfohlen, sie seien echte Alternativen für eine mögliche Startelf, wie Baumgart unterstrich.

Drucksituationen für den VfL

Die Marschroute für das Bochum-Spiel unterscheide sich derweil wenig von den letzten: "Wir wollen schauen, dass wir die Punkte hierbehalten. Wir wollen genauso offensiv agieren wie in den letzten Heimspielen." Es gehe darum, den Gegner Drucksituationen auszusetzen. Mit dem VfL warte eine "schwere, aber hoffentlich schöne Aufgabe", wie Baumgart hervorhob und anfügte: "Es kommt mit Bochum eine Mannschaft auf uns zu, die nicht umsonst zum Favoritenkreis der 2. Liga gehört."

Eine zusätzliche Motivationsspritze sei, dass das Stadion relativ voll sein wird. "Dementsprechend wollen wir mit unserer Leistung die Fans weiter ins Stadion locken", so Baumgart. 9551 Karten sind bis dato verkauft, der Verein rechnet insgesamt mit über 12.000 Zuschauern - davon rund 2000 aus Bochum.

msc