OG im Finale

TI8: Evil Geniuses werfen Team Liquid raus

Herzlicher Abschied auf der Bühne zwischen EG und Team Liquid.

Herzlicher Abschied auf der Bühne zwischen EG und Team Liquid. Valve

Die erste Begegnung des Tages war Team Liquids erste Partie im Lower Bracket vom International 2018. Nach einer Niederlage am Vortag gegen PSG.LGD musste der amtierende Champion gegen Team Secret somit bereits um den Verbleib im Turnier kämpfen. Gleichzeitig war es das Aufeinandertreffen der beiden deutschen Profis: 'KuroKy' von Team Liquid gegen Adrian 'Fata' Trinks von Team Secret. Unter der Führung von 'KuroKy' trug Liquid schlussendlich zwei Mal den Sieg davon und eliminierte Team Secret.

"Nicht Liquids Tag"

Durch den Sieg verblieb Liquid vorerst im Turnier, der Tag war aber noch nicht vorüber für die fünf erfolgsgewohnten Spieler, denn es stand noch ein weiterer Gegner bereit. Dabei handelte es sich um die mit All-Stars bestückte Mannschaft Evil Geniuses. Der nordamerikanische Vertreter hatte in der Runde zuvor Virtus.pro mit 2:0 nach Hause geschickt. Ein ähnliches Schicksal erlitt Team Liquid. In beiden Spielen hielt der Titelverteidiger vorerst mit, nur um dann immer weiter zurückzufallen und schlussendlich zu verlieren.

Essenzieller Bestandteil von EGs Strategie war der Splitpush. Während die Spieler des Titelverteidigers immer wieder versuchten, Teamkämpfe zu erzwingen, gingen die Evil Geniuses den Konkurrenten aus dem Weg und griffen an anderen Orten an. Selbst wenn ein Gefecht dann mal zu Gunsten von Team Liquid endete, war dies meist tief in der eigenen Hälfte des Spielfelds, sodass die Mannschaft keinen großen Vorteil daraus schlagen konnte.

"Das war nicht Liquids Tag. Wir waren besser vorbereitet", hieß es nach der Best-of-3-Serie vom erst im Mai zu EG gewechselten Gustav 's4' Magnusson. "Es war großartig, aber leider endet unser Weg hier. Wir haben unseren Plan nicht eingehalten und sind von unserer Strategie abgewichen", sprach ein unglücklicher Maroun 'GH' Merhej von Liquid seine Gedanken aus.

zum Thema:

OG ins Finale

Im Upper Bracket des Internationals 2018 überrascht weiterhin OG. Die erst durch den europäischen Qualifier ins Turnier geschlitterte Mannschaft gewann in der Nacht auf Samstag gegen das Dota 2-Team von Paris Saint-Germain mit 2:1. Nun steht die Mannschaft von Kapitän Johan 'N0tail' Sundstein bereits im Finale des Turniers. Wer ihnen dahin folgen wird, entscheidet die Begegnung zwischen PSG.LGD und den Evil Geniuses. Laut 's4' wird das alles andere als eine einfache Aufgabe: "Sie spielen deutlich besser auf der Bühne, als in der Gruppenphase. Deswegen müssen auch wir uns noch steigern, um zu gewinnen."

Christian Mittweg