Feuerwehreinsatz im Stadion An der Alten Försterei

Nach Brand im Stadion: Union gegen St. Pauli findet statt

Aufregung: Am Stadion an der alten Försterei brannte es am Donnerstagabend.

Aufregung: Am Stadion an der alten Försterei brannte es am Donnerstagabend. imago

Zunächst war nicht klar, was die Brandursache war, doch dann folgte rasch die Entwarnung. Der Feuerwehr zufolge "brannte ein Kühlschrank im 1. Obergeschoss in einem Lagerraum". Personen seien nicht verletzt worden, Sachschaden gab es hingegen schon. Die Spielstätte der Köpenicker war stark verraucht.

Auch die Eisernen äußerten sich noch in der Nacht, bedankten sich bei der Berliner Feuerwehr und bestätigten, dass die Lage inzwischen unter Kontrolle sei. Die Brandursache ist noch ungeklärt.

Auswirkungen auf das Ligaspiel am Sonntag gegen St. Pauli (LIVE! ab 13.30 Uhr auf kicker.de) wird das Feuer nicht haben. "Wir konnten trotz des Feuers ganz normal trainieren", sagte Trainer Urs Fischer am Freitag. Union-Pressesprecher Christian Arbeit erklärte: "Jetzt bringen wir alles in Ordnung, machen schön sauber und lüften." Alle Prüfungen seien abgeschlossen, das Gebäude sei wieder freigegeben. "Wir bitten schon mal bei denen um Verständnis, die am Sonntag im Hause sein werden. Es wird an der einen oder anderen Stelle spürbar sein, dass es keine ganz normale Spieltagsvorbereitung war."

drm