Bremen erweitert eSport-Kader

Perfekt! 'MegaBit' unterschreibt bei Werder

Grün-weiß statt Blau-weiß: 'MegaBit' wechselt vom VfL Bochum zu Werder Bremen

Grün-weiß statt Blau-weiß: 'MegaBit' wechselt vom VfL Bochum zu Werder Bremen. Werder Bremen

Als Bittner Mitte Juli sein Ende beim VfL Bochum bekannt gab, rankten sich schnell Gerüchte um seine zukünftige Heimat. Nur wenige Wochen später gab Werder Bremen bekannt, gemeinsam mit Bittners Management STARK eSports eine FIFA-Abteilung zu gründen . Als Werders eSport-Verantwortlicher Dominik Kupilas dann auch noch bestätigte, dass man in "lockeren Gesprächen" mit dem FIFA-Profi sei, war die offizielle Ankündigung des Wechsels eigentlich nur noch eine Frage der Zeit.

Die Leistung steigern

Nun ist es tatsächlich fix. Wie Werder Bremen am Mittwochmorgen bekannt gab, läuft Bittner ab September für den Bundesligisten auf. "Ich hoffe, dass ich an den Aufgaben in diesem professionellen und familiären Umfeld wachsen und meine Leistung steigern kann", heißt es von dem 20-Jährigen im offiziellen Statement. Gemeinsam mit Mohammed 'MoAubameyang' Harkous bildet er nun das FIFA-Team des Bundesligisten. Beide Spieler schafften es als einzige Deutsche unter die besten Acht des FIFA eWorld Cups, was Werder Bremen nun zum vermeintlich stärksten FIFA-eSports Team Deutschlands macht.

Kristin Banse