St. Pauli: Buchtmann an der Hand operiert

Kauczinski: "Finde den Pokal cool"

Markus Kauczinski

St. Paulis Trainer Markus Kauczinski bereitet sein Team vor "wie bei jedem anderen Zweitligaspiel". Getty Images

Denn der SVWW habe laut Kauczinski wie schon in der letzten Saison das Zeug, bis zuletzt um den Aufstieg mitzuspielen. Die Stärke des Gegners liege vor allem in der Offensive: "Dort haben sie Jungs in ihren Reihen, denen ich zutraue, auch eine Klasse höher zu spielen." Zudem zählten Standardsituationen und Flanken zu den Stärken der Wiesbadener.

Die Folge: Es werde auch gegen einen unterklassigen Gegner bei St. Pauli "keine Geschenke und keine Experimente geben". Es werde vielmehr die beste Elf auf dem Platz stehen. Nicht mit dabei sein werden allerdings Marc Hornschuh (Bandscheibe) und Jan Philipp Kalla (Adduktoren) sowie Christopher Buchtmann, der sich einer Operation an der Hand unterziehen und "zwei, drei Tage kürzertreten" muss. Luca Zander hat zwar am Mittwoch erstmals mittrainiert, ob er allerdings schon für den Kader in Frage kommt, lässt der Trainer noch offen: "Man hat gemerkt, dass er eine Zeit raus war". Alle anderen Spieler seien fit und: "Alle sind heiß."

Kauczinski freut sich nach eigenen Angaben sehr auf das Spiel: "Ich finde den Pokal cool. Das sind durch den K.o.-Modus besondere Spiele mit besonderen Momenten." Freuen dürfen sich die Hanseaten zudem über 2.000 Fans, die ihr Team in der hessischen Hauptstadt anfeuern wollen.

sam