Splyce übernimmt Management

Bericht: Toronto kommt in die Overwatch League

Hier jubelt wohl in Zukunft auch ein Team aus Kanada.

Hier jubelt wohl in Zukunft auch ein Team aus Kanada. Blizzard/ Robert Paul

Die Overwatch League-Familie bekommt weiter kräftig Zuwachs. Nachdem Blizzard kürzlich die Eintritte von Guangzhou und Atlanta bestätigte , bahnt sich die nächste Ankündigung eines neuen Teams an. Für eine kolportierte Franchise-Gebühr von 35 Millionen US-Dollar bekommen der Unternehmer Michael Kimel und Splyce, mit dem finanzstarken Geldgeber OverActive Media im Rücken, den Zuschlag. Splyce erhalte laut Bericht zehn Prozent der Anteile und übernehme aufgrund einschlägiger Erfahrung in diversen eSport-Titeln das Management des zukünftigen OWL-Teilnehmers. Die in den Vereinigten Staaten ansässige Organisation stellt aktuell unter anderem Mannschaften in League of Legends, Call of Duty und StarCraft II.

Weitere Neue geplant

zum Thema:

Die Verhandlungen stünden kurz vorm Abschluss. Toronto wäre somit die erste Stadt aus Kanada in der Overwatch League. Kürzlich wurde auch publik, dass die Besitzer von Olympique Marseille, McCourt Global, einen Platz in Paris anpeilen und deshalb mit Blizzard in unmittelbarer Zukunft eine Einigung erzielen werden. Glaubt man Blizzard, soll es mit den zwei bestätigten und zwei unbestätigten Neuzugängen noch nicht gewesen sein. Statt den zwölf bisherigen Teilnehmern sollen in der nächsten Saison insgesamt 18 an den Start gehen. Auch Deutschland steht dabei im Fokus.

Lars Becker