Starker Schlussmann hält Bremen die Treue

Starkes Zeichen: Pavlenka verlängert bei Werder

Jiri Pavlenka

Bleibt Werder Bremen treu: Jiri Pavlenka. imago

Mit einer Videobotschaft verkündete der SV Werder Bremen am frühen Samstagabend und kurz nach dem 2:3 gegen Villarreal die Botschaft, dass Stammtorwart Jiri Pavlenka seinen Vertrag bei den Grün-Weißen verlängert hat. Ein starkes Zeichen, zumal der Tscheche in der abgelaufenen Bundesliga-Saison mit Top-Leistungen (kicker-Notendurchschnitt: 2,76) maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt der Werderaner hatte.

"Pavlas hat eine Riesenentwicklung in der vergangenen Saison gemacht", wird SVW-Coach Florian Kohfeldt auf der Website zitiert. "Vom ersten Tag an war er wissbegierig. Er will sich immer verbessern. Es macht einfach extrem viel Spaß mit ihm zu arbeiten."

Spielersteckbrief Pavlenka
1

Pavlenka Jiri

Werder Bremen

Tschechien

Spielerprofil
Trainersteckbrief Kohfeldt

Kohfeldt Florian

Werder Bremen

Deutschland

Trainersteckbrief
Vereinsdaten Werder Bremen

Gründungsdatum04.02.1899

Mitglieder39.500

VereinsfarbenGrün-Weiß

Anschrift Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen

Internetwww.werder.de

Vereinsinfo

Auch Manager Frank Baumann kommt auf den Schlussmann zu sprechen: "Pavlas hat in den letzten Wochen immer wieder betont, wie wohl er sich bei Werder fühlt und dass er gerne auch zukünftig im Werder-Trikot auflaufen möchte." Diesem Wunsch sind die Norddeutschen nun nachgekommen und haben den bisher bis 2020 laufenden Kontrakt auf unbestimmte Zeit verlängert. "Wir freuen uns, dass er diesen Aussagen mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung noch einmal handfest Nachdruck verliehen hat."

Pavlenka: "Es bedeutet mir so viel, dass..."

Pavlenka selbst sagt indes: "Ich habe mich in Verein und Mannschaft von Beginn an wohl gefühlt. Es bedeutet mir so viel, dass die Verantwortlichen im Klub, aber auch die Fans meine guten Leistungen honoriert haben. Mir persönlich ist es daher sehr wichtig, dass ich diese Leistungen in Zukunft bestätigen kann."

Sollte Pavlenka seine Leistungen in der kommenden Zeit tatsächlich weiter abrufen können und weiter Begehrlichkeiten wecken, so müssten potenzielle Abnehmer für Anfragen sicher weitaus tiefer in die Tasche greifen.

mag

Die Sommer-Neuzugänge der Bundesligisten