Premier League nicht betroffen

England führt Gelbe und Rote Karten für Trainer ein

Für Jürgen Klopp & Co. werden in der kommenden Saison in England Karten eingeführt.

Für Jürgen Klopp & Co. werden in der kommenden Saison in England Karten eingeführt. imago

Die Karten werden dagegen in FA Cup, Football League, Carabao Cup, EFL Trophy und National League gezeigt. Die Premier League ist erst einmal außen vor.

Die Trainer erhalten Gelbe Karten beispielsweise für das Werfen einer Wasserflasche, sarkastisches Klatschen oder andere Gesten in Richtung des Schiedsrichters. Bei vier Verwarnungen sind die Coaches automatisch für ein Spiel gesperrt. Bei acht Gelben gibt es eine Zwei-Spiele-Sperre, bei zwölf Verwarnungen müssen die Trainer drei Begegnungen pausieren und bei 16 oder mehr Gelben Karten müssen sie vor einen Disziplinarausschuss in Wembley treten.

Schwerere Vergehen wie beispielsweise gewalttätiges Verhalten werden mit der Roten Karte bestraft. Durch das Einführen der Karten soll das benehmen der Trainer in der Coaching Zone verbessert werden.

mst