Bonmann feiert starkes Drittligadebüt

Bierofka: Torwartfrage "ein offener Kampf"

Hendrik Bonmann, Marco Hiller

Rivalen um den Platz im 1860-Tor: Hendrik Bonmann (li.) hatte zuletzt die Nase vorne, Marco Hiller musste sich mit der Reservistenrolle begnügen. imago

"Es bleibt ein offener Kampf, bei dem das Leistungsprinzip zählt", betonte Bierofka im Anschluss an die 0:1-Niederlage auf dem Betzenberg. "Hendrik muss jetzt zeigen, dass er zu Recht zwischen den Pfosten steht." In Kaiserslautern hatte er das in jedem Fall getan. "Er hat uns einige Male vor dem Rückstand bewahrt", so Bierofka über Bonmann, der unter anderem im Eins gegen Eins mit Spalvis und bei einem Schuss von FCK-Joker Pick seine Klasse unter Beweis stellen konnte. Der Lohn: Lob vom Coach und die kicker-Note 2,5 - Topwert auf Seiten der Löwen.

Beim Tor des Tages durch FCK-Verteidiger Sternberg kurz vor Schluss war Bonmann schließlich machtlos. "Das war eine Fehlerkette, da waren einige beteiligt", bewertete Bierofka die Aktion, Bonmann aber treffe bei dem Schuss aus kurzer Entfernung keine Schuld. Den "verhinderten Held vom Betzenberg" nannte die "Abendzeitung" den 24-jährigen Keeper im Anschluss.

Spielersteckbrief Bonmann

Bonmann Hendrik

Spielersteckbrief Hiller

Hiller Marco

Trainersteckbrief Bierofka

Bierofka Daniel

1860 München - Vereinsdaten

Gründungsdatum

17.05.1860

Vereinsfarben

Grün-Gold. Abteilungsfarben: Weiß-Blau

3. Liga, 1. Spieltag

Bonmann "einen Tick stabiler" - Hiller dennoch vor Verlängerung

Erst zwei Tage vor seiner Feuertaufe bei den Roten Teufeln hatte 1860 die Entscheidung zu Gunsten Bonmanns bekanntgegeben - obwohl er die vergangene Saison hauptsächlich auf der Ersatzbank verbracht und Eigengewächs Marco Hiller sich beim Aufstieg in die 3. Liga als sicherer Rückhalt der Löwen-Defensive präsentiert hatte.

Den im Anschluss vom Trainerteam ausgerufenen offenen Konkurrenzkampf um den Platz im Tor nutzte Bonmann mit starken Leistungen in der Saisonvorbereitung. Der Schlussmann, der 2017 von Borussia Dortmund zu den Sechzigern wechselte, habe "einen Tick stabiler gewirkt" als Hiller, begründete Bierofka seine Entscheidung pro Bonmann in der Torwartfrage, die aber noch nicht abschließend beantwortet scheint. Für einen Platz zwischen den Pfosten beim ersten 1860-Heimspiel der Saison gegen die Sportfreunde Lotte (Samstag, 14 Uhr, LIVE! auf kicker.de) sollte Bonmann aber in jedem Fall genügend Argumente gesammelt haben.

Die neue Entwicklung bringt auch ein Stück Brisanz in die Personalie Marco Hiller, dessen Arbeitspapier bei den Löwen am Saisonende ausläuft. Trotz seiner Degradierung zur Nummer zwei standen die Zeichen beim 21-Jährigen zuletzt aber auf Vertragsverlängerung.

uk/mib