3. Liga

Lotte: 14 Neue sind nicht genug

Personeller Umbruch bei den Sportfreunden

Lotte: 14 Neue sind nicht genug

Matthias Maucksch

Muss zahlreiche Neuzugänge in seine Mannschaft integrieren: Lotte-Coach Matthias Maucksch. imago

Zuletzt gaben die Sportfreunde am vergangenen Donnerstag die Verpflichtung von Torhüter Norman Quindt von der TSG Neustrelitz bekannt, nur zwei Tage zuvor war in Steve Kroll von Wormatia Worms ein weiterer Keeper aus der Regionalliga verpflichtet worden. Es soll allerdings noch ein dritter Schlussmann kommen, nachdem der langjährige Stammkeeper Benedikt Fernandez im Sommer seine Karriere beendete und auch sein Ersatzmann David Buchholz den Klub verließ.

Neben einem Torwart sucht Lotte auch nach einem Mittelfeldspieler. Gerade auf den zentralen Positionen herrscht hier aufgrund der Abgänge der Stammkräfte Kevin Rodrigues Pires, Moritz Heyer und André Dej noch Bedarf. Eine mögliche Neuverpflichtung für diese Position könnte Manuel Junglas sein. Der Routinier, der bei Viktoria Köln unter Vertrag steht, weilt derzeit als Testspieler bei den Sportfreunden und kam auch im Freundschaftsspiel gegen die zweite Mannschaft von Werder Bremen (2:0) zum Einsatz.

Spielersteckbrief Junglas
Junglas

Junglas Manuel

Spielersteckbrief Quindt
Quindt

Quindt Norman

Spielersteckbrief Kroll
Kroll

Kroll Steve

Trainersteckbrief Maucksch
Maucksch

Maucksch Matthias

Junglas könnte mit seiner Erfahrung (u.a. 187 Zweitligaspiele) auch für die Routine sorgen, die durch die Abgänge von Spielern wie Fernandez, Gorschlüter oder Rosinger verloren ging, bislang aber noch nicht adäquat ersetzt wurde. Zwölf der bisher 14 Neuzugänge sind unter 25 Jahre alt.

Am Freitag bestreiten die Sportfreunde ihr nächstes Testspiel gegen den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo. Zum Saisonauftakt trifft das Team von Matthias Maucksch zum Abschluss des ersten Spieltags am Montag, den 30. Juli (19 Uhr, LIVE! auf kicker.de) auf den SV Meppen.

mib