Wolfsburger wieder am linken Knie verletzt

Azzaoui muss operiert werden

Wieder verletzt: Wolfsburgs Ismail Azzaoui, hier mit Co-Trainer Eddy Sözer.

Wieder verletzt: Wolfsburgs Ismail Azzaoui, hier mit Co-Trainer Eddy Sözer. imago

"Das ist sehr bitter für Azza. Er hat in den ersten Trainingstagen einen richtig starken Eindruck hinterlassen und gezeigt, was für eine Qualität in ihm steckt. Wir wünschen ihm jetzt viel Kraft, einen komplikationsfreien Genesungsverlauf und freuen uns, wenn er wieder zu uns stößt", sagt VfL-Cheftrainer Bruno Labbadia.

Azzaoui hatte sich bereits im September 2016 einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen, das auch diesmal wieder verletzt wurde. Der Offensivspieler hatte einem Zweikampf nicht mehr ausweichen können.

Azzaoui war in der vergangenen Saison an den niederländischen Erstligisten Willem II Tilburg.

bst