3. Liga

Großkreutz schließt sich Uerdingen an

Drittligist lotst den Weltmeister nach Krefeld

Großkreutz schließt sich Uerdingen an

Kevin Großkreutz

Abschied aus Darmstadt, neue Station Krefeld: Kevin Großkreutz wechselt in die 3. Liga. imago

"Wir freuen uns sehr, dass uns dieser Transfer gelungen ist. Für uns zählt weniger der Name als die spielerische Qualität, die Kevin Großkreutz mitbringt", versichert KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart: "Er wird die Mannschaft sicher noch einmal enorm verstärken können und bringt viel Erfahrung mit, von der wir profitieren werden."

Großkreutz war in bei Darmstadt 98 eigentlich noch bis 2019 gebunden, diesen Kontrakt löste er auf und versucht sich nun eine Liga tiefer. Nach 186 Bundesliga-Spielen für Borussia Dortmund und den VfB Stuttgart sowie 43 Zweitliga-Partien für Stuttgart und Darmstadt 98 in den vergangenen beiden Spielzeiten landet Großkreutz nun in der 3. Liga. Ganz neu ist die Spielklasse für den 29-Jährigen nicht: In der Saison 2014/15 kam er hier zweimal für die zweite Mannschaft des BVB zum Einsatz.

Erster möglicher Drittliga-Einsatz gegen Haching

Zu seinem ersten Drittliga-Einsatz für den KFC könnte Großkreutz noch im Juli kommen. Am letzten Wochenende dieses Monats startet die Spielklasse, Aufsteiger Uerdingen trifft zum Auftakt im Heimspiel, das wie auch die weiteren in Duisburg ausgetragen wird, auf die SpVgg Unterhaching. Den gesamten Drittliga-Spielplan gab der DFB am Donnerstag bekannt.

bru

Rekordspieler in Liga 3: Quintett über 300