Dick beim FCK zum neuen Kapitän gewählt

FCK schnappt sich Jenas Torjäger Thiele

Timmy Thiele

Verabschiedet sich nach zwei Jahren aus Jena: Torjäger Timmy Thiele wechselt nach Kaiserslautern. imago

"Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge", wird Thiele auf der Vereinswebsite des FCC zitiert. "Ich hatte hier zwei tolle Jahre mit unvergesslichen Momenten, die ich immer bei mir tragen werde. Ich schaue also mit etwas Wehmut zurück und freue mich aber auch auf das, was kommt." Der Angreifer war 2016 von Oldham Athletic nach Thüringen gekommen, in der vergangenen Saison erzielte der Angreifer in 22 Spielen elf Tore und legte zwei Treffer vor (kicker-Note 3,39).

Der 3. Liga bleibt der Stürmer erhalten, allerdings läuft Thiele in der kommenden Saison für den 1. FC Kaiserslautern auf. "Der FCK ist wie der FCC auch ein besonderer Klub", beschreibt der 26-Jährige seinen neuen Arbeitgeber. "Ich habe mich gemeinsam mit meiner Familie beraten und zu diesem Schritt entschlossen, der für mich sportlich der richtige ist."

Spielersteckbrief Dick

Dick Florian

Spielersteckbrief T. Thiele

Thiele Timmy

Carl Zeiss Jena - Vereinsdaten

Gründungsdatum

13.05.1903

Vereinsfarben

Blau-Gelb-Weiß

1. FC Kaiserslautern - Vereinsdaten

Gründungsdatum

02.06.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

In Kaiserslautern sind die Verantwortlichen erleichtert über den geglückten Transfer. "Es waren lange und intensive Verhandlungen und wir freuen uns, dass wir letztlich ein Ergebnis erzielen konnten, das für uns der sportlichen Wertigkeit und der restlichen Vertragslaufzeit des Spielers absolut angemessen ist", so FCK-Sportvorstand Martin Bader auf Twitter. Kommende Woche sollen noch die sportärztliche Untersuchung über die Bühne gehen und die letzten Formalitäten des Wechsels geklärt werden.

Florian Dick zum Kapitän gewählt

Komplett ist das Team noch nicht, einen neuen Kapitän und einen Mannschaftsrat hat der FCK aber schon. Rückkehrer Florian Dick wurde von der Mannschaft zum Kapitän gewählt. Auch den fünfköpfigen Mannschaftsrat bestimmten die Spieler per Wahl selbst. Neben Dick gehören diesem Wolfgang Hesl, Mads Albaek, Christoph Hemlein und André Hainault an.

jly/bru