Kaderplanung läuft - Neuer Co-Trainer für Titz

Mit Lasogga: HSV startet Zweitliga-Vorbereitung

Pierre-Michel Lasogga

Zurück im HSV-Training: Pierre-Michel Lasogga, hier bei einer Einheit im vergangenen Sommer. imago

Mit einem Frühstück gefolgt von ersten Laufeinheiten und dem obligatorischen Laktattest startete der HSV am Donnerstag seine "Mission Wiederaufstieg". Mit dabei waren die drei Neuzugänge Christoph Moritz, den der HSV aus Kaiserslautern holte, Manuel Wintzheimer (Bayern München) und David Bates (Glasgow Rangers). Auch dabei: Pierre-Michel Lasogga. Der 26-jährige Mittelstürmer ist von seiner Leihe zu Leeds United zurückgekehrt und gehört damit erstmals seit Ende August 2017 wieder offiziell zum HSV-Team. In der zweiten englischen Liga kam Lasogga in 31 Spielen zum Einsatz und erzielte zehn Tore (vier Vorlagen).

Gleich acht Profis fehlten beim Auftakt dagegen noch. Alen Halilovic (war an UD Las Palmas ausgeliehen), Walace und Kyriakos Papadopoulos haben bis zum 2. Juli Sonderurlaub. Auch die Nationalspieler Bobby Wood und Mergim Mavraj dürfen sich nach ihren Länderspieleinsätzen noch erholen. Albin Ekdal (Schweden), Filip Kostic (Serbien) und Gotoku Sakai (Japan) sind indes noch bei der Weltmeisterschaft in Russland im Einsatz.

Papadopoulos ein Verkaufskandidat

Unklar ist allerdings, ob alle genannten Akteure noch einmal an die Elbe zurückkehren. Die Personalplanungen des neuen Sportvorstands Ralf Becker laufen auf Hochtouren. Papadopoulos etwa gehört wie Wood, Halilovic, Walace und Kostic, dessen Zukunft sich aber erst nach der WM entscheiden wird, zu den Verkaufskandidaten. Der Grieche, der in seinem Heimatland derzeit ein spezielles Aufbautraining für sein Knie absolviert, wäre zwar ein Führungsspieler. Doch aus wirtschaftlichen Gründen käme dem HSV, der seinen Etat von 55 Millionen Euro auf 30 reduzieren will, ein Verkauf wohl entgegen.

Titz, der sich noch vier bis fünf Neuzugänge wünscht, muss also erst einmal mit einem vorläufigen Kader arbeiten. Nach weiteren Leistungstests am Freitag steht am Samstag (11 Uhr) die erste öffentliche Trainingseinheit auf dem Programm. Einen Tag später reist das Team ins erste Trainingslager nach Glücksburg bei Flensburg.

Veränderungen im Trainerteam

Der Trainer bekam außerdem einen neuen Assistenten. Vom Regionalliga-Aufsteiger FC Homburg kommt Andre Kilian, der dort unter Jürgen Luginger arbeitete. Zuvor war der 31-Jährige unter anderem in Australien und im Nachwuchsbereich von Schalke 04 tätig. Soner Uysal und Matthias Kreutzer schieden aus, da sie sich mit Sportvorstand Ralf Becker nicht auf einen neuen Vertrag einigen konnten.

pau/SW/sid