WM

Spaniens Verband bedient: Steht Julen Lopetegui vor dem Aus?

Verbandspräsident Rubiales fühlt sich verraten

Spaniens Verband bedient: Steht Lopetegui vor dem Aus?

Muss er noch vor der WM seinen Hut bei der spanischen Nationalmannschaft nehmen? Trainer Julen Lopetegui.

Muss er noch vor der WM seinen Hut bei der spanischen Nationalmannschaft nehmen? Trainer Julen Lopetegui. Getty Images

Der Zeitpunkt hätte kaum ungünstiger sein können: Kurz vor dem Start in die WM machte Real Madrid bekannt, dass zur neuen Saison Lopetegui das Traineramt in der spanischen Hauptstadt übernehmen wird . Die Nachricht kam doch sehr überraschend - und machte in Spanien ordentlich Schlagzeilen.

"Die Zukunft von Julen Lopetegui als spanischer Nationaltrainer hängt am seidenen Faden", schrieb die "Marca" kurz nach Mitternacht, denn: Erst Ende Mai hatte er vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der Verband kündigte für 10.30 Uhr (MESZ) am Mittwoch eine Pressekonferenz an, auf der neben Lopetegui auch Verbandspräsident Luis Rubiales zu Wort kommen wird. Diese wurde kurzfristig auf 11.30 Uhr verschoben - auch um 12 Uhr ließ Lopetegui noch auf sich warten.

"Entscheidung, die am besten für die Mannschaft ist"

Noch wollte niemand versichern, dass zum WM-Auftakt der Spanier gegen Portugal am Freitag (20 Uhr, LIVE! bei kicker.de) auch wirklich Lopetegui auf der Bank sitzen wird. Das bietet Raum für Spekulationen. Gerade weil Rubiales sich verraten fühlen soll - er war offenbar erst zehn Minuten vor der offiziellen Real-Mitteilung informiert worden und kochte anschließend vor Wut. "Wir werden die Entscheidung treffen, die am besten für die Mannschaft ist", kündigte Rubiales an.

msc

23 Enttäuschte: Dieser Top-Kader verpasst die WM