Stürmer kommt vom TSV Havelse

Kyereh und Guder wechseln zum SVWW

Daniel-Kofi Kyereh

Trägt künftig das Trikot des SV Wehen Wiesbaden: Daniel-Kofi Kyereh. imago

Elf Tore in 29 Regionalliga-Spielen für den TSV Havelse erzielte Kyereh in der abgelaufenen Saison. Der 22-Jährige empfahl sich damit für höhere Aufgaben und darf sich ab der kommenden Spielzeit im Trikot des SVWW in der 3. Liga beweisen. "Wir freuen uns sehr, dass sich Daniel dazu entschieden hat, seinen nächsten Schritt als Profi bei uns zu machen und dabei unseren Weg mitzugehen. Er besitzt besondere Fähigkeiten, die wir nun in einem Entwicklungs- und Reifeprozess fördern und fordern wollen", wird SVWW-Sportdirektor Christian Hock in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Der in der Offensive flexibel einsatzbare Kyereh wurde unter anderem beim VfL Wolfsburg ausgebildet und wechselte im Juli 2014 von der Nachwuchsabteilung der Wölfe zur U 19 des TSV Havelse. Dort schaffte er 2015 den Sprung in die erste Mannschaft. Für die Niedersachsen absolvierte der 1,79-Meter-Mann insgesamt 65 Pflichtspiele und machte sich dabei nicht nur als Torschütze sondern auch als Vorlagengeber einen Namen. "Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung beim SVWW. Die Mannschaft hat in der letzten Saison tollen Fußball gespielt und die Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht. Deshalb bin ich überzeugt, dass der Wechsel nach Wiesbaden für mich die richtige Entscheidung ist", erklärte der Rechtsfuß, der seine Treffer gerne mal mit einer artistischen Salto-Einlage feiert.

Spielersteckbrief Guder

Guder René

Spielersteckbrief Kyereh

Kyereh Daniel-Kofi

SV Wehen Wiesbaden - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1926

Vereinsfarben

Rot-Schwarz-Gold

TSV Havelse - Vereinsdaten

Gründungsdatum

05.08.1912

Vereinsfarben

Rot-Weiß

SC Weiche Flensburg 08 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.07.2017

"Von den Anlagen her bringt er sehr viel mit", betonte Wiesbadens Cheftrainer Rüdiger Rehm. Von der Qualität des Neuzugangs habe sich der Klub durch regelmäßige Beobachtungen vor Ort überzeugt. "Jetzt wollen wir dieses Potenzial zusammen herausarbeiten und verbessern."

Guder kommt aus Flensburg

Darüber hinaus gaben die Hessen am Donnerstag auch die Verpflichtung von René Guder bekannt. Der Stürmer kommt vom SC Weiche Flensburg. Dort hatte sich der gebürtige Hamburger in der vergangenen Saison mit 16 Toren und acht Vorlagen in 29 Liga-Spielen für ein Engagement in der 3. Liga empfohlen. Viel zu überlegen, gab es für mich nicht, wenn man ein solches Angebot bekommt. Ich habe die jüngste Entwicklung des SVWW verfolgt und freue mich daher riesig auf die neue Aufgabe und Herausforderung", sagte der 23-Jährige.

"René überzeugt durch seine positive Mentalität, seine hohe Geschwindigkeit und seine effiziente Quote bei Torabschluss und Vorlagen. Er kann variabel im Angriff eingesetzt werden und alle Position bekleiden", beschreibt SVWW-Trainer Rehm den Angreifer, der auch von anderen Klubs, unter anderem dem SV Meppen, umworben war. "René war auf dem Wunschzettel zahlreicher Vereine in der 3. Liga. Daher sind wir sehr glücklich, dass wir ihn von unserem Weg überzeugen konnten und er sich für den SVWW entschieden hat", betonte Sportdirektor Hock.

pau