Regionalliga

Zwei Neue für Viktorias Offensive

Kölner planen für die nächste Regionalliga-Saison

Zwei Neue für Viktorias Offensive

Erzielte 2017/18 zehn Ligatreffer für Waldhof Mannheim: Stürmer Nicolas Hebisch (Mitte).

Erzielte 2017/18 zehn Ligatreffer für Waldhof Mannheim: Stürmer Nicolas Hebisch (Mitte). imago

Mittelstürmer Hebisch schoss in der abgelaufenen Saison zehn Tore in 31 Regionalliga-Partien für Waldhof und hatte als dessen Top-Torjäger einen großen Anteil am Erreichen der Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur 3. Liga, in der die Kurpfälzer letzten Endes allerdings gegen Uerdingen unterlagen. Drittliga-Luft durfte der 28-jährige Angreifer jedenfalls schon schnuppern: Hebisch absolvierte 76 Einsätze für den SV Babelsberg und den 1. FC Magdeburg.

Der offensive Mittelfeldspieler Derflinger (24) war beim "kleinen Kleeblatt" in der vergangenen Spielzeit eine feste Größe und kann auf 30 Spiele in der Regionalliga Bayern zurückblicken. Hinzu kommen zwei Einsätze für die Profis in der 2. Bundesliga 2016/17. Ausgebildet beim FC Bayern, schaffte der in Linz geborene Österreicher über den Nachwuchs des Hamburger SV den Sprung in Österreichs Bundesliga zum SV Grödig, für den er in 22 Erstligapartien auf dem Feld stand.

Spielersteckbrief Hebisch

Hebisch Nicolas

Spielersteckbrief Derflinger

Derflinger Christian

Trainersteckbrief Janßen

Janßen Olaf

FC Viktoria Köln - Vereinsdaten

Gründungsdatum

22.06.2010

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß-Rot

Hebisch und Derflinger sind nach Stefano Maier (zuvor Kickers Offenbach), Dimitrios Popovits (TuS Koblenz), Hajdar Shala (Bayer Leverkusen U 19), Jannis Fraundörfer (VfL Bochum U 19) die Viktoria-Neuzugänge fünf und sechs.

kon