3. Liga

Wiesbadens Hock kritisiert Zahlung an Absteiger

Solidaraktion für Kaiserslautern und Braunschweig

Wiesbadens Hock kritisiert Zahlung an Absteiger

Christian Hock

Sportdirektor beim SV Wehen Wiesbaden: Christian Hock. imago

"Natürlich ist es von der Solidargemeinschaft der 2. Liga eine schöne Geste, aber über 600.000 Euro wäre auch in der 3. Liga jeder sehr dankbar", sagt Hock zum "Hessischen Rundfunk". "Allerdings können wir nichts dagegen machen, wenn das von den Zweitligisten so gewünscht ist."

Bereits im April hatten sich die Zweitligisten darauf geeinigt, den Absteigern die Einmal-Zahlung zukommen zu lassen , um den Gang in die 3. Liga, der oft mit tiefen wirtschaftlichen Einschnitten einhergeht, etwas abzufedern. "Die Kluft zwischen 2. und 3. Liga ist ohnehin schon sehr groß. Wenn man dann auch noch einen Zuschuss bekommt, finde ich das ungerecht", hält Hock dem allerdings entgegen. "Wir haben auch bis zum Schluss um den Aufstieg mitgespielt, und uns hat niemand eine Zusage gegeben, dass wir mehr Geld bekommen", betont der 48-Jährige.

1. FC Kaiserslautern - Vereinsdaten

Gründungsdatum

02.06.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Eintracht Braunschweig - Vereinsdaten

Gründungsdatum

15.12.1895

Vereinsfarben

Blau-Gelb

SV Wehen Wiesbaden - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1926

Vereinsfarben

Rot-Schwarz-Gold

Wie der "HR" schreibt, stehe nun im Raum, dass sich die Drittliga-Manager auf der anstehenden Tagung geschlossen gegen die Solidarzahlung der Zweitligisten ausspreche.

pau