Zwei U-19-Spieler werden Profis

KSC: "Mentalitätsspieler" Thiede verlängert bis 2020

Kam erst Ende September nach Karlsruhe: Marco Thiede verlängert bis 2020.

Kam erst Ende September nach Karlsruhe: Marco Thiede verlängert bis 2020. imago

"Marco hat unsere Erwartungen, seit er zu uns kam, absolut erfüllt", erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. "Er ist das, was man einen Mentalitätsspieler nennt - er bringt sich immer zu 100 Prozent ein und ist auch für das Mannschaftsgefüge ein wichtiger Spieler."

Thiede war im September vergangenen Jahres in den Wildpark gekommen und bestritt seither 23 Ligaspiele für die Badener (kicker-Notenschnitt 3,14). Davor stand er in seiner Geburtsstadt bei Bundesligist FC Augsburg und bei Zweitligist SV Sandhausen unter Vertrag. Für Letzteren sammelte Thiede 74 Zweitliga-Einsätze (ein Tor, vier Assists).

"Als ich im letzten Sommer zum KSC kam, bin ich überragend aufgenommen worden. Mir gefällt es hier sehr gut", erzählte der Außenbahnspieler über seine Debütsaison bei den Badenern.

Zwei Neue für die erste Mannschaft

Janis Hanek und Tim Kircher (beide 19 Jahre) rücken zur kommenden Spielzeit aus der U 19 des Karlsruher SC in den Profikader auf. Beide Spieler unterzeichneten im Wildpark jeweils einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

"Janis kann auf der Sechs und der Acht eingesetzt werden, Tim bringt eine Menge Potential auf der ihm angestammten rechten defensiven Außenverteidigerposition mit", erklärte Karlsruhes Sportdirektor Oliver Kreuzer.

Beide Spieler sind im rund 20 Kilometer südwestlich von Karlsruhe gelegenen Rastatt geboren und beide haben seit Sommer 2008 alle Jugendmannschaften ab der U 10 im KSC-Nachwuchsbereich durchlaufen. Kircher gehörte bereits zum Ende der abgelaufenen Saison mehrere Male dem Kader der Profimannschaft an.

kon