Nationalspieler beweist auf Instagram Humor

Ausbootung? Sané reagiert auf Walkers Post

Sie trafen auch im Nationaltrikot schon aufeinander: Kyle Walker (l.) und Leroy Sané, Vereinskollegen bei Manchester City.

Sie trafen auch im Nationaltrikot schon aufeinander: Kyle Walker (l.) und Leroy Sané, Vereinskollegen bei Manchester City. imago

Leroy Sané fährt also nicht mit dem amtierenden Weltmeister zur Endrunde nach Russland. Eine Entscheidung, die durchaus überraschte . Bundestrainer Joachim Löw begründete die Wahl für Julian Brandt damit, dass eben eine dribbelstarke Offensivkraft nicht mitfahren könne, "weil der Kader ausgewogen sein muss. Wir konnten nicht auf der Verteidigerposition noch jemand wegnehmen, um offensiv einen Spieler mehr zu haben."

Fraglos dürfte die Enttäuschung bei Sané groß gewesen sein, auf den sozialen Medien bekam er viel Zuspruch - viele hätten ihm auf jeden Fall ein WM-Ticket gegeben. Eine Reaktion des besten Jungprofis der Premier-League-Saison 2017/18 (32 Einsätze, zehn Tore, 15 Assists) blieb allerdings vorerst aus. Dann reagierte Sané aber doch: auf einen Instagram-Post von Vereinskollege Kyle Walker.

"Du hast Glück, dass du nicht gegen mich spielen musst"

Der englische Verteidiger, der in Russland für die Three Lions auflaufen wird, teilte ein Bild, auf dem er eine große Menge Wasser ausspuckt und schrieb darunter: "Wenn du herausfindest, dass Leroy Sané nicht zur WM fährt." Anschließend dauerte es vier Stunden, ehe sein Mitspieler von Manchester City antwortete. Und der pfeilschnelle Linksfuß bewies Humor: "Nun ja, du hast Glück, dass du nicht gegen mich spielen musst, Bro."

Lesen Sie hier einen Kommentar zum Thema von kicker-Chefreporter Karlheinz Wild: "Sané hat nicht kapiert: Löws Entscheidung ist konsequent".

msc

Sané, Reus, Ballack & Co.: Diese Spieler strich Löw seit 2008