WM

Kolumbien baut auf James und Falcao

Pekerman gibt seinen finalen WM-Kader bekannt

Kolumbien baut auf James und Falcao

James und Radamel Falcao

Sie sind die Stars Kolumbiens: James (l.) und Radamel Falcao. imago

Die Offensive ist der große Trumpf Kolumbiens: mit dem WM-Torschützenkönig von 2014, James, und Falcao, der heiß ist auf sein Debüt auf der ganz großen Fußballbühne. "Ich habe mir oft vorgestellt, ein WM-Tor zu erzielen", sagte Falcao: "Ich habe so viele Jahre dafür gekämpft." 2010 verpasste Kolumbien die Qualifikation zur WM in Südafrika, 2014 in Brasilien musste er wegen einer schweren Knieverletzung passen.

Groß trumpfte dagegen James am Zuckerhut auf, wurde mit sechs Treffern Torschützenkönig. Nach eher durchwachsenen Jahren bei Real Madrid blüht er seit seiner Leihe zum FC Bayern wieder auf und fand zu alter Stärke zurück. So war er in der WM-Qualifikation mit sechs Toren auch bester Schütze Kolumbiens. Unterstützung wird das Star-Duo besonders von Sevilla Carlos Bacca und Juves Juan Cuadrado erhalten, die ebenfalls seit Jahren zum festen Stamm von Peterman gehören. Besonders Cuadrado dürfte nach einer erfolgreichen Saison in Turin (Meisterschaft und Pokal) mit viel Selbstvertrauen anreisen.

Im Tor wird Routinier David Ospina stehen, auch wenn der Arsenal-Profi bei den Gunners nur auf wenige Einsatzzeiten kam. In der Abwehr gab es gegenüber 2014 die größten Veränderungen bei den "Cafeteros", Juan Zuniga und Mario Yepes sind nicht mehr dabei. Umso mehr Verantwortung lastet auf Routinier Christian Zapata.

Bei der WM in Russland trifft Kolumbien in der Gruppe H auf Japan (19. Juni), Polen (24. Juni) sowie Senegal (28. Juni).

Der WM-Kader Kolumbiens im Überblick:

Torhüter: David Ospina (Arsenal), Camilo Vargas (Deportivo Cali/Kolumbien), José Fernandes Cuadrado (Once Caldas/Kolumbien)
Abwehr: Christian Zapata (Milan), Davison Sanchez (Tottenham), Santiago Arias (Eindhoven), Oscar Murillo (Pachuca/Mexiko), Frank Fabra (Boca Juniors/Argentinien), Johan Mojica (Girona), Yerry Mina (FC Barcelona)
Mittelfeld: Wilmar Barrios (Boca Juniors/Argentinien), Carlos Sanchez (Espanyol Barcelona), Jefferson Lerma (Levante), José Izquierdo (Brighton & Hove Albion), James (FC Bayern), Abel Aguilar (Deportivo Cali/Kolumbien), Matheus Uribe (America/Mexiko), Juan Quintero (River Plate/Argentinien), Juan Cuadrado (Juventus)
Angriff: Radamel Falcao (Monaco), Miguel Borja (Palmeiras/Brasilien), Carlos Bacca (Villarreal), Luis Muriel (FC Sevilla)

jer