Stuttgart: Sportvorstand über Pavard, Ginczek und Co.

Reschke nimmt Stellung zu Transferspekulationen

Sportvorstand Michael Reschke

Bleibt ruhig: VfB-Sportvorstand Michael Reschke. imago

Pavard hat über den VfB den Sprung in die französische Nationalmannschaft geschafft und träumt jetzt schon ganz offen von der Champions League. Ein Wettbewerb, der in Stuttgart vorerst nicht auf dem Programm steht. Pavard sagte jedenfalls, dass er es nicht versprechen könne, nächste Saison noch beim VfB zu spielen.

Reschke nimmt seinen flexibel einsetzbaren Defensivspieler die Aussagen nicht krumm, das sei völlig in Ordnung, sagt er in einem Interview auf der Website des Vereins. "In diesem Geist haben wir unsere Gespräche immer geführt. Er hat eine Top-Saison für den VfB gespielt und es ist klar, dass er im Fokus der internationalen Spitzenklubs ist", sagt Reschke und bestätigte, dass man sowohl mit dem Spieler als auch dessen Berater im Austausch stehe.

Spielersteckbrief Werner

Werner Tobias

Spielersteckbrief Badstuber

Badstuber Holger

Spielersteckbrief Ginczek

Ginczek Daniel

Spielersteckbrief Green

Green Julian

Spielersteckbrief Pavard

Pavard Benjamin

Spielersteckbrief Onguené

Onguené Jerome

Spielersteckbrief Sarpei

Sarpei Hans Nunoo

Reschke: "Wir haben über seine Laufbahnplanung gesprochen"

"Bei seiner Vertragsverlängerung haben wir natürlich auch über seine Laufbahnplanung gesprochen. Über die Nationalmannschaft, die Champions League und auch darüber, dass es unser gemeinsamer Fokus ist, dass er in der kommenden Saison bei uns bleibt", erklärt Reschke. Pavard besitzt einen Vertrag (ohne Ausstiegsklausel) bis 2021. Deshalb geht Reschke nach wie vor auch von einem Verbleib aus, "weil es keine Anfrage, keinen Verhandlungsstand und keine neue Situation gibt."

Badstuber: "Die Tür bleibt offen"

Keinen neuen Stand hatte der Sportvorstand bei Badstuber zu verkünden. Der Innenverteidiger träumt ebenfalls von der Champions League und sondiert weiter den Markt. Die Tür zum VfB bleibe "weiterhin offen".

"Wir planen mit Ginczek"

Kein Kopfzerbrechen bereiten die Gerüchte um Daniel Ginczek, der zuletzt mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht wurde. "Bei Daniel gibt es überhaupt keinen Stand. Er ist in einer sehr guten körperlichen Verfassung und hat eine herausragende Rückrunde gespielt. Wir sind froh, dass wir ihn haben und planen die neue Saison mit ihm", schließt Reschke einen Wechsel aus.

Werner, Green und Co.

Derweil ist klar, dass Leihspieler Tobias Werner aus Nürnberg zurück an den Neckar kommt. Anders sieht es bei Julian Green aus. "Ich gehe davon aus, dass wir für alle Beteiligten eine sehr gute Lösung finden werden und Julian in Fürth bleiben wird", so Reschke. Red Bull Salzburg ist offenbar an einer Weiterverpflichtung von Jerome Onguené interessiert. Hans Nunoo Sarpei spielte zuletzt für FC Senica in der Slowakei. Der Klub würde ihn gerne behalten, aber laut Reschke gibt es für den 19-Jährigen weitere Interessenten.

Einen Neuzugang hatte Reschke diesmal nicht im Gepäck, versprach aber: "Wir sind natürlich weiter auf dem Transfermarkt aktiv und unsere Planungen sind definitiv noch nicht abgeschlossen."

tru

Die Sommer-Neuzugänge der Bundesligisten