7:1-Sieg im Testspiel gegen die U 20

30 Minuten im Tor: Neuer besteht Belastungstest

Stand wieder zwischen den Pfosten: Manuel Neuer.

Stand wieder zwischen den Pfosten: Manuel Neuer. Getty Images

Wie schon 2014 und 2016 hat Bundestrainer Joachim Löw die deutsche U-20-Nationalmannschaft zu besonderen Testzwecken ins WM-Trainingslager beordert. Laut Assistenztrainer Marcus Sorg hatten die Junioren die Aufgabe, die Spielweise der WM-Gruppengegner zu simulieren.

Bundestrainer Joachim Löw hat sich festgelegt und gesagt, dass Neuer die Reise nach Russland nur als Nummer 1 im Tor mitmachen wird. In der Partie gegen die von Frank Kramer trainierte U 20 bestand der 32-Jährige, der seit Monaten nicht gespielt hat, seinen ersten Härtetest. Der Weltmeister-Keeper stand beim 7:1-Erfolg gegen die DFB-Junioren 30 Minuten zwischen den Pfosten.

In der zweiten Hälfte des Tests hütete Marc-André ter Stegen das Tor. Die Tore für das Team von Bundestrainer Joachim Löw erzielten Leroy Sané (2), Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Julian Brandt, Mario Gomez und Nils Petersen. Görkem Saglam von Zweitligist VfL Bochum glückte der Ehrentreffer für die U 20.

Löws Erkenntnis: Der Mittelfuß hält offenbar

Löw dürfte bei dem Test so manche Erkenntnisse gesammelt haben, die wichtigste dürfte aber gewesen sein, dass bei Neuer der verletzte Mittelfuß offenbar hält. Bereits in den Tagen zuvor hatte der DFB-Kapitän im Training einen guten Eindruck hinterlassen. "Der Fitnesszustand ist gut. Ich denke, dass die Trainer sehr zufrieden sind, auch die Fitnesscoaches. Sie haben mich in einen sehr guten Zustand bekommen", so der Münchner selbst.

Seit dem 16. September 2017 (4:0 des FC Bayern über Mainz 05) hat Neuer nicht mehr gespielt, musste nach seinem Mittelfußbruch operiert werden und kämpft seitdem um sein Comeback.

Am Mittwoch ist ein weiterer Test gegen die U 20 geplant, ehe am Samstag die eigentliche Bewährungsprobe im Länderspiel in Klagenfurt gegen Österreich ansteht (LIVE! ab 18 Uhr auf kicker.de). "Ich glaube, das kann man so klar sagen: Gegen Österreich sollte Manuel spielen können", sagte Torwarttrainer Andreas Köpke im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung": "Wenn er da auch keinen Einsatz hat, braucht man über eine WM nicht zu reden."

drm

Testspiele - Highlights

7:1-Sieg des A-Teams gegen U20

alle Videos in der Übersicht