2. Bundesliga

Fix: Mathenia vom HSV zum FCN

Schlussmann soll Konkurrenzkampf schüren

Fix: Mathenia vom HSV zum FCN

Christian Mathenia

Neue Herausforderung: Christian Mathenia wird sich in Nürnberg mit Fabian Bredlow um den Platz im Tor streiten. imago

"Wir freuen uns, dass es mit der Verpflichtung geklappt hat. Mit seiner Vita und seinem Alter passt er perfekt in unser Profil. Er ist noch entwicklungsfähig, bringt aber trotzdem schon einiges an Erfahrung mit", wird Bornemann auf der Vereinsseite der Nürnberger zitiert.

Köllner: "Keine Stammplätze"

Mathenia hat bisher 71-mal in der Bundesliga gespielt. 33 Partien absolvierte er in der Saison 2015/16 für Darmstadt 98, nach seinem Wechsel zum Hamburger SV stand er beim Dino in 38 Partien im Tor. Der gebürtige Mainzer soll den Konkurrenzkampf mit Fabian Bredlow (23) anheizen, der beim Club in der abgelaufenen Saison Thorsten Kirschbaum den Rang abgelaufen hatte. Der Vertrag des 29-Jährigen läuft aus und wird wohl nicht verlängert, in Mathenia ist sein Ersatzmann nun auch schon gefunden. Der neue Keeper kostet den FCN rund 500.000 Euro. Sollte der Club die Liga halten und Mathenia auf eine gewisse Anzahl an Spielen kommen, werden Nachschläge fällig.

Spielersteckbrief Mathenia

Mathenia Christian

Dass das Gerangel um die Nummer eins damit neu eröffnet wird, daran lässt Michael Köllner keinen Zweifel: "Bei mir gibt es generell keine Stammplätze", so der FCN-Coach.

"Ich freue mich auf die spannende Aufgabe. Ich werde alles geben, damit wir hier eine stabile Saison spielen und unser Ziel erreichen. Ich habe natürlich im Vorfeld mit Hanno Behrens über den Club und Nürnberg gesprochen. Schön, dass ich wieder mit ihm (wie in Darmstadt, Anm. d. Red.) in einer Mannschaft stehe. Aber ich freue mich genauso auf alle anderen neuen Kollegen", so Mathenia.

jch

Die Sommer-Neuzugänge der Bundesligisten