O'Gaming TV meldet Transfercoup

eSport-Sender verpflichtet 'INnoVation'

Erfahren, beliebt und erfolgreich: Shin Hyung 'INnoVation' Lee unterschrieb in Frankreich.

Erfahren, beliebt und erfolgreich: Shin Hyung 'INnoVation' Lee unterschrieb in Frankreich. Blizzard

Mittendrin im eSport war O'Gaming TV ohnehin schon immer. Die Franzosen haben zahlreiche Wettbewerbe auf die Beine gestellt und so die Szene maßgeblich mitgeprägt. Die Iron Squid-Turnierreihe bleibt jedem StarCraft II-Fan in guter Erinnerung. Mit den NationWars hatten sie einen weiteren spannenden Wettkampf geschaffen.

Jetzt stellen sie sich noch breiter im eSport-Geschäft auf. Bei der fünften Ausgabe des Nationen-Turniers ist der Kontakt zum neuen Aushängeschild entstanden. „NationWars V war die perfekte Gelegenheit, um Spieler zu erreichen, wobei unser Hauptinteresse von Anfang an 'INnoVation' galt, da unsere Zuschauer eine besondere Beziehung zu ihm haben“, heißt es in einer feierlichen Mitteilung.

Der 24-Jährige habe sofort Interesse gezeigt, woraufhin später weitere Diskussionen geführt worden seien und er kürzlich den Vertrag unterschrieb. Dieser läuft bis zur BlizzCon, die am Ende des Jahres in den Vereinigten Staaten stattfindet.

Sender hat Wort gehalten

Zum Thema:

Die Verpflichtung eines Profispielers war Teil eines Versprechens an die eigene Community. Nachdem 2400 Abonnenten erreicht worden waren, so war die Vorgabe, musste O'Gaming TV einen Vertrag mit einem StarCraft II-Spieler abschließen. Dass es ausgerechnet 'INnoVation' wurde, ist bemerkenswert. Lee, der seit der Auflösung der koreanischen Spitzenmannschaft SK Telecom T1 Ende 2016 ohne Team verblieben war, gehört zu den erfolgreichsten Spielern in der StarCraft II-Historie. Allein dreimal gewann der Tastaturakrobat die Global StarCraft II League, das schwierigste Turnier im RTS-Titel.

Lars Becker