Torhüter unterschreibt bis 2023

Hradecky schließt sich Leverkusen an

Lukas Hradecky

Vor vier Tagen feierte er mit der Eintracht den Pokalsieg: Lukas Hradecky. imago

"Wir sind sehr froh, uns mit einem herausragenden Torwart verstärkt zu haben. Lukas Hradecky ist ein ausgezeichneter Bundesliga-Schlussmann, verfügt als Nationalspieler auch international über große Erfahrung und hatte in Frankfurt den Status eines absoluten Führungsspielers. Seine Qualitäten hat er zuletzt beim Pokalsieg eindrucksvoll unter Beweis gestellt", begründet Sportdirektor Rudi Völler.

Hradecky unterschrieb beim Werksklub einen Vertrag bis 2023 und kostet keine Ablöse, da sein Arbeitspapier bei den Hessen zum 30. Juni ausläuft. Der 28-Jährige kam 2015 von Bröndby IF an dem Main. Seitdem absolvierte er 101 Ligaspiele für die SGE.

Spielersteckbrief Leno

Leno Bernd

Spielersteckbrief Hradecky

Hradecky Lukas

"Bayer 04 ist ein Aushängeschild der Bundesliga, die Mannschaft spielt schönen, offensiven Fußball und ist Stammgast im Europapokal", wird Hradecky in einer Pressemitteilung zitiert. "Auf diesem Niveau möchte ich mich weiterentwickeln und ich bin sicher, dass wir mit Leverkusen in den kommenden Jahren einiges erreichen können."

Weiter ungeklärt ist indes die Zukunft von Bayers langjähriger Nummer 1 Bernd Leno. Klar scheint, dass der 26-Jährige den Verein im Sommer per Ausstiegsklausel verlassen möchte. Zuletzt galt der SSC Neapel als größter Interessent, allerdings kam der Transfer nicht zustande.

tru

Zahlen und Statistiken zur Bundesliga-Saison 2017/18