Stammkeeper hat sich am Knie verletzt

WM-Aus für Argentiniens Torhüter Romero

Sergio Romero

Bereits im März hatte sich Sergio Romero im Testspiel gegen Spanien am Knie verletzt. Nun lässt eine erneute Verletzung einen Einsatz bei der WM nicht zu. imago

Wie sich Romero die Verletzung zugezogen hat, teilte der Verband nicht mit. Allerdings droht dem Torhüter, der aktuell bei Manchester United unter Vertrag steht, eine Operation. Bereits Ende März im Testspiel gegen Spanien (1:6) hatte sich Romero an dem Knie verletzt. Ein Einsatz bei der WM, die am 14. Juni beginnt, ist damit ausgeschlossen. Als Ersatz nominierte Cheftrainer Sampaoli Nahuel Guzman. Der 32-Jährige spielt beim mexikanischen Erstligisten Tigres UANL.

Guzman bringt allerdings ebenso wenig Länderspielerfahrung (sechs Einsätze) mit wie Wilfredo Caballero (FC Chelsea, zwei Länderspiele) und Franco Armani (River Plate, noch kein Länderspiel), die im Kader des Vize-Weltmeisters stehen.

Spielersteckbrief Willy Caballero

Caballero Lazcano Wilfredo Daniel

Spielersteckbrief Romero

Romero Sergio

Spielersteckbrief Guzman

Guzman Nahuel

Spielersteckbrief Armani

Armani Franco

Weltmeisterschaft - Tabelle - Gruppe D
Pl. Verein Punkte
1
Kroatien
3
2
Argentinien
1
Island
1

Romeros Ausfall wiegt deshalb umso schwerer. Zwar war ihm in der vergangenen Premier-League-Saison nur die Ersatzrolle hinter Spaniens Keeper David de Gea bei Manchester United geblieben. Auf Länderspielebene war der 1,92-Meter-Mann aber gesetzt. Seit September 2009 absolvierte Romero 94 Spiele für die "Albiceleste". Bei den Weltmeisterschaften 2010 und 2014 stand Romero in allen Partien im Tor.

Die WM-Kader im Überblick

pau