48-Jähriger kehrt zur Nationalmannschaft zurück

Club-Torwarttrainer Fuchs zurück zu den DFB-Frauen

Michael Fuchs

Er wechselt zu den DFB-Frauen: Nürnbergs Torwarttrainer Michael Fuchs. imago

"Ich freue mich sehr auf die Arbeit mit dem neuen Trainerteam der Frauen-Nationalmannschaft. Mich reizt zudem die Kombination zwischen den sportpraktischen und wissenschaftlichen Aufgaben meiner Tätigkeit. Gemeinsam mit Marc Ziegler und Silke Rottenberg möchte ich mit meiner Erfahrung und meinem Wissen dazu beitragen, den Torwartbereich auf höchster Ebene im deutschen Fußball strukturell zu entwickeln und voranzubringen", sagt Fuchs. "Zudem freue ich mich auf den intensiven Austausch mit anderen Torwarttrainern, um das gesammelte Fachwissen in unsere Arbeit einfließen zu lassen."

Der Torwarttrainer kam 2016 von der Frauen-Nationalmannschaft zum 1. FC Nürnberg und schließt sich nun wieder dem DFB an. Damit ergänzt der 48-Jährige das Trainerteam um Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg und Assistenztrainerin Britta Carlson. Bereits beim Länderspiel gegen Kanada am 10. Juni wird Fuchs dabei sein. Neun Jahre war Fuchs bereits für die DFB-Frauen tätig, wurde Weltmeister (2007), zweimal Europameister (2009, 2013) sowie Olympiasieger (2016) mit den deutschen Frauen.

"Wir bedauern seine Entscheidung, haben aber Verständnis dafür, dass Michael sich für diese Perspektive entschieden hat. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles Gute", wird Andreas Bornemann, Vorstand Sport beim 1. FCN, auf der Website der Franken zitiert.

mst