Ein Talent und ein Dauerbrenner

Zwickau: Zwei Neue für die Schwäne

Julius Reinhardt (links) kommt vom Chemnitzer FC, Janik Bäder vom ZFC Meuselwitz (rechts, Mitte).

Julius Reinhardt (links) kommt vom Chemnitzer FC, Janik Bäder vom ZFC Meuselwitz (rechts, Mitte). imago

"Es ist für mich noch einmal eine tolle Möglichkeit, nah an der Heimat, in der 3. Liga beim FSV Zwickau Fußball spielen zu dürfen", freut sich der gebürtige Chemnitzer Reinhardt. Zwickau und Chemnitz trennen nur 35 Kilometer Luftlinie. Während der FSV drittklassig bleibt, muss der CFC den Gang in die Regionalliga antreten.

Der 30 Jahre alte Defensiv-Allrounder, der sowohl auf der Sechs als auch in der Verteidigung einsetzbar ist, bestritt nach seinem Wechsel vom 1. FC Heidenheim 2016 63 Ligaspiele (drei Treffer, fünf Assists) für die Himmelblauen, davon 35 in der abgelaufenen Spielzeit. Neben Heidenheim schnürte Reinhardt für Eintracht Braunschweig und Kickers Offenbach die Fußballschuhe und stand insgesamt in 39 Zweitliga- und 148 Drittligapartien auf dem Feld.

Spielersteckbrief Reinhardt

Reinhardt Julius

Spielersteckbrief Mäder

Mäder Janik

Trainersteckbrief König

König Danny

FSV Zwickau - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1990

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Mäder wechselte im Sommer 2016 von seinem Ausbildungsklub RB Leipzig nach Meuselwitz und absolvierte in der vergangenen Saison 30 Spiele in der Regionalliga Nordost. Dort bereitete der 21-jährige Flügelspieler acht Tore vor und erzielte fünf Treffer selbst.

Nach Nico Beyer (zuvor Hertha BSC II) sind Reinhardt und Mäder die FSV-Neuzugänge Nummer zwei und drei. Dem gegenüber stehen bereits zwölf Abgänge.

kon