Erfahrener Abwehrmann für den MSV

Duisburg angelt sich Kickers-Abwehrchef Neumann

Sebastian Neumann

Abschied aus Würzburg: Sebastian Neumann. imago

Die Zebras haben sich mit Neumann verstärkt. Der Abwehrchef wechselt von Drittligist Würzburger Kickers zu den Zebras, kommt ablösefrei und hat einen Vertrag bis Juni 2020 unterschrieben. In der abgelaufenen Saison kam der 27-jährige Innenverteidiger auf 35 Einsätze in der 3. Liga (fünf Tore, zwei Assists) und einen kicker-Notenschnitt von 3,01.

Neumann war zwei Jahre lang Kapitän der Kickers, spielte für Würzburg in der 2. Bundesliga. Der Abwehrmann bringt die Erfahrung von zwei Bundesliga-Partien (Hertha BSC), 42 Zweitliga-Spielen (31 davon für Würzburg) und insgesamt 127 Drittliga-Partien mit.

Spielersteckbrief S. Neumann

Neumann Sebastian

MSV Duisburg - Vereinsdaten

Gründungsdatum

02.06.1902

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Würzburger Kickers - Vereinsdaten

Gründungsdatum

17.11.1907

Vereinsfarben

Rot-Weiß

"Basti hat viele Möglichkeiten in der 2. Liga gehabt, deshalb freue ich mich wirklich sehr, dass er sich für uns entschieden hat", erklärte MSV-Sportdirektor Ivo Grlic auf der Internetseite des Vereins. "Er war in der vergangenen Saison der vielleicht beste Innenverteidiger der 3. Liga, kennt die 2. Bundesliga, hat Führungsqualitäten und immer wieder Verantwortung übernommen. Mit seinen Qualitäten, vor allem aber auch mit seinem Charakter passt er zu 100 Prozent in unser Anforderungsprofil."

Auch Gruev ist vom ehemaligen U-21-Nationspieler (11 Länderspiele) überzeugt: "Sebastian passt von seinem Typ her perfekt zum MSV. Wir haben nach einem erfahrenen Mann für die Defensive gesucht, der zudem ein echter Kämpfer ist und andere mit seiner Mentalität mitreißen kann."

Neumann war der erste Zweitligaspieler, der aufgrund einer Herzmuskelerkrankung mit einem eingebauten Defibrillator in der Brust auflief.

nik