Barça-Profi darf nicht für Marokko starten

CAS lehnt Nationalitätenwechsel von Munir ab

Munir

Sein WM-Traum ist geplatzt: Munir. imago

Munir war 2014 in einem EM-Qualifikationsspiel 13 Minuten für Spanien zum Einsatz gekommen, damit ist er laut FIFA-Reglement an die Iberer gebunden. Der Weltverband hatte dies am 13. März bekräftigt, gegen diese Entscheidung ging Munir gemeinsam mit dem Fußball-Verband Marokkos vor .

Munir ist in Spanien aufgewachsen, sein Vater ist Marokkaner. Deswegen wollte er bei der Weltmeisterschaft für die Nordafrikaner starten. In Gruppe B wäre es dabei sogar zu einem Duell mit Spanien gekommen. Doch daraus wird nichts.

Spielersteckbrief Munir

El Haddadi Munir

Der Offensivmann kam für Barcelona in der Liga insgesamt 26-mal zum Einsatz und traf dabei viermal. In den vergangenen beiden Jahren wurde er ausgeliehen. In der letzten Saison spielte er für Valencia, traf in 33 Ligaspielen sechsmal. Aktuell läuft er für Deportivo Alaves auf und war in 32 Ligaeinsätzen zehnmal erfolgreich.

mst