WM

Tunesien ohne Ben-Hatira zur WM

Maaloul gibt 29-köpfigen Kader bekannt

Tunesien ohne Ben-Hatira zur WM

Änis Ben-Hatira

Er ist nicht bei der WM dabei: Änis Ben-Hatira. imago

Ben-Hatira spielte zuletzt im November 2016 für das Nationalteam und ist nach Stationen beim Hamburger SV, Hertha BSC, Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 aktuell beim tunesischen Verein Espérance Tunis aktiv.

Im Aufgebot des früheren Hannover-Profis Maaloul stehen auch sonst keine Deutschland-Legionäre. Angeführt wird der Kader von Offensivspieler Wahbi Khazri von Stade Rennes. Bis zum 25. Mai bereitet sich der WM-Außenseiter in Tunesien vor, bevor es nach Europa geht. Dort stehen unter anderem Freundschaftsspiele gegen Portugal und Spanien auf dem Programm. Bei der Weltmeisterschaft trifft Tunesien in der Gruppe G auf Belgien, England und Panama.

Das vorläufige WM-Aufgebot Tunesiens

Tor: Aymen Mathlouthi (Al-Batin), Moez Ben Cherifia (Esperance), Farouk Ben Mustapha (Al-Shabab), Mouez Hassen (Chateauroux)
Abwehr: Hamdi Nagguez (Zamalek), Dylan Bronn (Gent), Rami Bedoui (Tunisia Étoile du Sahel), Yohan Benalouane (Leicester City), Syam Ben Youssef (Kasımpaşa), Yassine Meriah (CS Sfaxien), Bilel Mohsni (Dundee United), Khalil Chemmam (Espérance), Oussama Haddadi (Dijon), Ali Maâloul (Al Ahly)
Mittelfeld: Ellyes Skhiri (Montpellier), Mohamed Amine Ben Amor (Al-Ahli), Ghailene Chaalali (Espérance), Karim Laribi (Cesena), Ferjani Sassi (Al-Nassr), Ahmed Khalil (Club Africain), Saif-Eddine Khaoui (Troyes), Mohamed Larbi (Tours)
Sturm: Fakhreddine Ben Youssef (Al-Ettifaq), Anice Badri (Espérance), Bassem Srarfi (Nice), Ahmed Akaïchi (Al-Ittihad), Wahbi Khazri (Rennes), Naïm Sliti (Dijon), Saber Khalifa (Club Africain)

mst/dpa