Ein einziger Bundesliga-Profi und drei Neulinge

Südkorea mit Son und Koo zur WM

Ja-Cheol Koo

Fährt mit Südkorea zur WM: Augsburgs Ja-Cheol Koo. imago

Die Hälfte der aktuell berufenen Spieler ist in der heimischen K-League aktiv, einer von ihnen in der 2. Liga. Als Überraschung galt die Nominierung der drei Neulinge Seung-Woo Lee von Hellas Verona, Seon-Min Moon von Incheon United und Ban-Suk Oh von Jeju United, die nun auch im endgültigen Kader stehen.

Shin, der im Juli des vergangenen Jahres auf den zuvor als Nationalcoach beurlaubten Uli Stielike gefolgt war, nominierte zunächst 28 Spieler und gab am Samstag das Aufgebot für das Endrundenturnier bekannt. Kyung-Won Kwon (Tianjin Quanjian/China), Jin-Su Kim (Jeonbuk Hyundai Motors/Südkorea), Chang-Hoon Kwon (FCO Dijon/Frankreich), Chung-Yong Lee (Crystal Palace/England) und Keun-Ho Lee (Gangwon FC/Südkorea) guckten in die Röhre und werden nicht mit nach Russland reisen. Mit dabei ist erwartungsgemäß Augsburgs Koo, dem vor allem wegen Gruppengegner Deutschland eine besondere Rolle zukommen wird.

Spielersteckbrief Koo

Koo Ja-Cheol

vereinslos

Südkorea

Spielerprofil
Spielersteckbrief Son
7

Son Heung-Min

Tottenham Hotspur

Südkorea

Spielerprofil
Weltmeisterschaft - Vorrunde, 3. Spieltag
Vorrunde, 3. Spieltag

Probleme sieht der Trainer des WM-Vierten von 2002 vor allem in der Defensive. "Für mich ist im Moment unsere Verteidigung der schwierigste Teil", sagte Shin vor nicht allzu langer Zeit - und das bestätigte sich auch am Freitag im Test gegen Bosnien-Herzegowina, als die "Taegeuk Warriors" mit 1:3 verloren.

Bis zum WM-Beginn am 14. Juni stehen für die Südkoreaner noch vier Testspiele auf dem Programm, einschließlich einer Partie gegen den WM-Teilnehmer Senegal. Das WM-Spiel gegen Deutschland steigt am 27. Juni in Kasan.

Das WM-Aufgebot Südkoreas

Tor: Seung-Gyu Kim (Vissel Kobe/Japan), Jin-Hyeon Kim (Cerezo Osaka/Japan), Hyun-Woo Cho (Daegu FC/Südkorea)

Abwehr: Young-Gwon Kim (Guangzhou Evergrande/China), Hyun-Soo Jang (FC Tokio/Japan), Seung-Hyun Jung (Sagan Tosu/Japan), Yong-Sun Yun (Seongnam FC/Südkorea), Ban-Suk Oh (Jeju United/Südkorea), Min-Woo Kim (Sangju Sangmu/Südkorea), Joo-Ho Park (Ulsan Hyundai/Südkorea), Chul Hong (Sangju Sangmu/Südkorea), Yo-Han Go (FC Seoul/Südkorea), Yong Lee (Jeonbuk Hyundai Motors/Südkorea)

Mittelfeld: Sung-Yueng Ki (Swansea City/Wales), Woo-Young Jung (Vissel Kobe/Japan), Se-Jong Ju (Asan Mugunghwa FC), Ja-Cheol Koo (FC Augsburg), Jae-Sung Lee (Jeonbuk Hyundai Motors/Südkorea), Seung-Woo Lee (Hellas Verona/Italien), Seon-Min Moon (Incheon United/Südkorea)

Angriff: Shin-Wook Kim (Jeonbuk Hyundai Motors/Südkorea), Heung-Min Son (Tottenham Hotspur/England), Hee-Chan Hwang (Red Bull Salzburg/Österreich)

cfl