19:18 - 17. Spielminute

Rote Karte (Siegen)
Weikl
Siegen

19:19 - 18. Spielminute

Tor 1:0
Misimovic
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Bochum

19:26 - 25. Spielminute

Tor 2:0
Misimovic
Rechtsschuss
Bochum

19:39 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Maltritz
Bochum

19:44 - 43. Spielminute

Spielerwechsel (Siegen)
Bäcker
für Bogusz
Siegen

20:06 - 48. Spielminute

Tor 3:0
Barletta
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Bönig
Bochum

20:21 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Edu
für Bechmann
Bochum

20:32 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
van Hout
für Trojan
Bochum

20:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Drsek
für Bönig
Bochum

20:37 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Siegen)
Schmitt
für Nauroth
Siegen

20:40 - 83. Spielminute

Tor 3:1
Akwuegbu
Rechtsschuss
Siegen

20:45 - 88. Spielminute

Gelbe Karte (Bochum)
Zdebel
Bochum

BOC

SFS

2. Bundesliga

Misimovics Beinahe-Unfall

29. Spieltag, VfL Bochum - Sportfr. Siegen 3:1 (2:0)

Misimovics Beinahe-Unfall

Nach dem 3:1-Erfolg in Paderborn konnte Bochums Trainer Marcel Koller wieder in Bestbesetzung antreten. Die Sportfreunde aus Siegen gewannen ihrerseits mit 4:1 gegen Eintracht Braunschweig . Hannes Bongartz, der unter der Woche Reina und Lintjens suspendiert hatte, sah daher ebenfalls keinen Grund, seine Startelf umzubauen.


Der 29. Spieltag im Überblick


32 Punkte trennten den designierten Auf- vom wahrscheinlichen Absteiger vor dem Spiel im Ruhrstadion in der Tabelle. Doch von einem vermeintlichen Klassenunterschied war in den Anfangsminuten nichts zu sehen. Die Sportfreunde tummelten sich munter in der VfL-Hälfte, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden. Kollers Schützlinge legten ihrerseits ein gehöriges Maß an Lethargie an den Tag, sodass Masic vorerst nicht eingreifen musste. Dies änderte sich nach gut einer Viertelstunde Spielzeit mit der ersten Bochumer Ecke. Die abgefälschte Hereingabe köpfte Döring scharf aufs eigene Tor, Weikl nahm auf der Linie die Hand zu Hilfe - Elfmeter und Platzverweis! Misimovic verwandelte - obwohl er beim Schussversuch leicht wegrutschte - sicher zum 1:0 und durfte seinen neunten Saisontreffer bejubeln (18.). Danach war's ein leichtes Spiel für den Favoriten, der in der 25. Minute erneut durch Misimovic - diesmal per Freistoßtreffer - nachlegte und die Fronten klärte. Es "drohte" ein Schaulaufen, wenngleich Misimovic (29.) und Bechmann (31.) aus günstiger Position vergaben. Doch Bochum nahm bis zur Pause wieder Tempo raus, es blieb beim 2:0.

Im zweiten Abschnitt forderte Cafú nach einem Duell mit Butscher zunächst vergeblich Elfmeter (47.), auf der Gegenseite bugsierte Barletta eine Hereingabe des quirligen Bönig ins eigene Tor zum 0:3 aus Siegener Sicht (48.). Das Spiel war damit endgültig entschieden, und während sich Siegen in der Folgezeit noch nach Kräften wehrte, spulte der VfL sein Pensum routiniert ab. Fabio Junior (63.) und der eingewechselte Edu (65.) hätten im Strafraum durchaus erhöhen können, scheiterten aber jeweils an Masic.

Erneut Fabio Junior hatte in der 71. Minute das 4:0 auf dem Fuß, als er im Alleingang aufs Tor den herausstürzenden Siegener Keeper bereits umkurvt hatte, dann jedoch von den Siegener "Abfangjägern" noch gestoppt wurde. Die Sportfreunde verlegten sich mit zunehmender Spieldauer und aufgrund schwindender Kräfte mehr und mehr aufs Toreverhindern, wollten das Ergebnis einigermaßen erträglich gestalten. Dies gelang hervorragend - auch, weil Bochum in einigen Szenen "Gnade vor Recht ergehen ließ" (van Hout, 87.!). Akwuegbu schoss zwischenzeitlich sogar noch fulminant zum Ehrentreffer für die Gäste ein (82.).

Tore und Karten

1:0 Misimovic (18', Handelfmeter, Rechtsschuss)

2:0 Misimovic (25', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

3:0 Barletta (48', Eigentor, Rechtsschuss, Bönig)

3:1 Akwuegbu (83', Rechtsschuss)

Bochum

Skov-Jensen 2,5 - Pallas 3, Maltritz 2,5 , Butscher 3, Bönig 2,5 - Zdebel 2,5 , Imhof 3, Trojan 3 , Misimovic 2 - Bechmann 4 , Fabio Junior 3,5

Siegen

Masic 4 - Bogusz 5 , Islamoglu 5, Barletta 4 - Weikl 5 , Mar. Stark 4,5, Döring 5, Nemeth 4, Nauroth 4 - Cafu 3,5, Akwuegbu 4

Schiedsrichter-Team

Thomas Frank Hannover

3
Spielinfo

Stadion

Ruhrstadion

Zuschauer

20.298

Nach holprigem Start steuerte der VfL Bochum gegen Schlusslicht Sportfreunde Siegen einem ungefährdeten Erfolg entgegen und steht unmittelbar vor seinem sechsten Bundesliga-Aufstieg in der Klubgeschichte. Nach Weikls frühem Platzverweis und dem folgenden Elfmetertor durch Misimovic war die wackere Bongartz-Elf praktisch chancenlos und ist nun wohl endgültig nicht mehr vor der Rückkehr in die Drittklassigkeit zu retten.