15:33 - 32. Spielminute

Tor 0:1
Bogavac
Rechtsschuss
Burghausen

15:36 - 35. Spielminute

Tor 1:1
N. Herzig
Eigentor, Kopfball
Fürth

15:37 - 37. Spielminute

Tor 2:1
Timm
Rechtsschuss
Vorbereitung Kokot
Fürth

15:39 - 38. Spielminute

Tor 3:1
Eigler
Linksschuss
Vorbereitung Hilbert
Fürth

15:41 - 41. Spielminute

Tor 4:1
Hilbert
Kopfball
Vorbereitung Kokot
Fürth

15:43 - 43. Spielminute

Tor 4:2
Burkhardt

Burghausen

16:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Oslislo
für R. Paul
Burghausen

16:10 - 54. Spielminute

Tor 5:2
Felgenhauer
Linksschuss
Vorbereitung Timm
Fürth

16:14 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Kazior
für O. Fink
Burghausen

16:25 - 69. Spielminute

Tor 6:2
Hilbert
Rechtsschuss
Vorbereitung Mijatovic
Fürth

16:27 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Barut
für Judt
Fürth

16:27 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Oehrl
für Eigler
Fürth

16:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Sturm
für Felgenhauer
Fürth

FUE

BUR

2. Bundesliga

Hilbert trifft am Geburtstag doppelt

9. Spieltag, Greuther Fürth - SVW Burghausen 6:2 (4:2)

Hilbert trifft am Geburtstag doppelt

Fürths Trainer Benno Möhlmann musste nach dem 1:0 -Erfolg in Aachen auf den Rot-gesperrten Fuchs verzichten, für ihn bekam Felgenhauer wieder eine Chance in der ersten Elf. Burghausens Coach Markus Schupp brachte nach dem 1:1 gegen Rostock drei Neue. Für die verletzten Forkel und Tiganj liefen Paul und Krejci auf, Fink rückte für Kneißl in die Startformation.


Der 9. Spieltag im Überblick


Die erste Chance hatten die Fürther im fränkisch-bayerischen Derby schon in der dritten Spielminute. Andreasen erkämpfte sich den Ball und bediente Felgenhauer. Dessen Flanke vom rechten Flügel auf den zweiten Pfosten drosch Timm aus kurzer Distanz und spitzem Winkel drüber. Überhaupt dominierten die Gastgeber die Begegnung von Beginn an, Burghausen strahlte in der Anfangsphase keinerlei Gefahr aus. Erst nach 20 Minuten spielte Wacker etwas mutiger nach vorne und wurde prompt belohnt. Bogavac nutzte die Verwirrung der Fürther Innenverteidigung und brachte die Oberbayern in Führung (32.). Doch ein kurioses Eigentor brachte nur wenige Minuten später den Ausgleich. Felgenhauer flankte in die Mitte, Paul köpfte zu Nico Herzig zurück und der irritierte seinen Keeper Gospodarek mit seinem Kopfball, so dass der Ball ins Netz rollte (36.). Danach ging es Schlag auf Schlag. Timm traf nach weitem Ball von Kokot (37.), Eigler verwertete eine Flanke von Hilbert (38.) und Hilbert köpfte nach einer Ecke von Kokot ein. Plötzlich stand es 4:1 für die Grün-Weißen und die Begegnung schien gelaufen. Doch mit Thorsten Burkhardt brachte ein Ex-Fürther die Gäste noch vor der Pause auf 2:4 heran.

Doch nur kurz nach dem Wechsel legen die Fürther nach. Daniel Felgenhauer, nur wegen der Sperre von Fuchs in die Mannschaft gekommen, schloss einen sehenswerten Angriff über Judt, Hilbert und Timm mit dem 5:2 ab (54.). An seinem 21. Geburtstag war es dann Juniorennationalspieler Roberto Hilbert, der mit seinem zweiten Treffer das halbe Dutzend voll machte.

Tore und Karten

0:1 Bogavac (32', Rechtsschuss)

1:1 N. Herzig (35', Eigentor, Kopfball)

2:1 Timm (37', Rechtsschuss, Kokot)

3:1 Eigler (38', Linksschuss, Hilbert)

4:1 Hilbert (41', Kopfball, Kokot)

4:2 Burkhardt (43')

5:2 Felgenhauer (54', Linksschuss, Timm)

6:2 Hilbert (69', Rechtsschuss, Mijatovic)

Fürth

Mavric 3 - C. Weber 3, Kleine 3, Mijatovic 3 , Kokot 3 - Andreasen 3, Hilbert 1,5 , Judt 2,5 , Felgenhauer 3 - Eigler 3 , Timm 2,5

Burghausen

Gospodarek 5 - Vukovic 5, Hertl 5,5, N. Herzig 5,5 , R. Paul 5 - O. Fink 4,5 , Bonimeier 5, Drescher 5, Burkhardt 4 - Bogavac 4 , Krejci 5

Schiedsrichter-Team

Thorsten Schriever Wurster Nordseeküste

2
Spielinfo

Stadion

Playmobil-Stadion

Zuschauer

7.600

Die SpVgg bleibt in der Erfolgsspur. Gegen Burghausen feierte die neuformierte Möhlmann-Elf schon den vierten Sieg in Folge und klettert in der Tabelle weiter nach oben. Die Formkurve von Wacker Burghausen zeigt dagegen in die andere Richtung: Sechs Spiele ohne "Dreier" führen die Oberbayern auf einen Abstiegsplatz.