15:14 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Bencik
Kopfball
Vorbereitung Demai
Saarbrücken

16:11 - 53. Spielminute

Tor 1:1
Dundee
Kopfball
Vorbereitung Schwarz
Karlsruhe

16:15 - 56. Spielminute

Tor 1:2
Federico
Rechtsschuss
Vorbereitung Masmanidis
Karlsruhe

16:13 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Staffeldt
für Aduobe
Karlsruhe

16:19 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Nsaliwa
für Nehrbauer
Saarbrücken

16:19 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
El Idrissi
für Örtülü
Saarbrücken

16:25 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Männer
für Hassa
Karlsruhe

16:37 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Karlsruhe)
Dick
für Masmanidis
Karlsruhe

16:37 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Halet
für Adiele
Saarbrücken

SBR

KSC

2. Bundesliga

KSC dreht Partie in vier Minuten

7. Spieltag: 1. FC Saarbrücken - Karlsruher SC 1:2 (1:0)

KSC dreht Partie in vier Minuten

Gegenüber dem 0:2 in Aue gab es beim auf dem letzten Tabellenplatz abgerutschten FCS vier Änderungen: Pelzer spielte für Laping, Hadji ersetzte Nsaliwa, Örtülü lief für Rozgonyi auf und im Sturm spielte Thiebaut für Amri. Auf Seiten des KSC sah Trainer Edmund Becker keine Veranlassung, seine gegen Unterhaching mit 1:0 siegreiche Elf umzubauen. Auch der angeschlagene Kies konnte auflaufen.


Der 7. Spieltag im Überblick


Der FCS zeigte sich zu Beginn der Partie durchaus motiviert und spielte munter nach vorne – und wurde belohnt: Schon in der 14. Minute war Bencik nach einem Freistoß von Demai ungedeckt zur Stelle und köpfte das Leder unhaltbar für Miller zum 1:0 in die Maschen.

Der KSC sah sich weiter in der Defensive, hatte jedoch in der 33. Minute durch Federico nach Zuspiel von Dundee die große Chance zum Ausgleich: Von halblinks lief er allein auf Keeper Ziegler zu, doch der konnte seinen Schuss parieren.

In der Schlussphase der ersten Halbzeit wurden die Badener immer aktiver, ohne sich jedoch eine echte Torchance zu erspielen.

Nach der Pause hatte Örtülü in der 51. Minute die große Chance zum 2:0, als er aus sechs Metern frei zum Schuss kam, jedoch genau Keeper Miller anschoss. Wenige Minuten später aber drehte sich die Partie: Nach einem Eckball von Schwarz landete der Ball bei Routinier Dundee, der sich gegen Haastrup durchsetzte und zum 1:1 einköpfen konnte (55.). Nur drei Minuten später musste FCS-Trainer Rudi Bommer mit ansehen, wie ihm die Punkte völlig entglitten: Federico hielt nach einem Querpass aus 17 Metern drauf - der KSC führte 1:2.

Dundee hätte beinahe in der 68. Minute schon alles klar für den KSC machen können, rutschte jedoch am rechten Torpfosten um Zentimeter an der scharfen Hereingabe von Eichner vorbei.

Der FCS kombinierte gefällig, brachte den Ball jedoch nicht im Tor unter: Miller vereitelte sowohl gegen Hagner (72.) als auch gegen Bencik (76.) den Ausgleich. Auf der anderen Seite war Ziegler in der 74. Minute zur Stelle, als er mit einer Glanzparade gegen den eingewechselten Männer Schlimmeres verhüten musste.

Tore und Karten

1:0 Bencik (13', Kopfball, Demai)

1:1 Dundee (53', Kopfball, Schwarz)

1:2 Federico (56', Rechtsschuss, Masmanidis)

Saarbrücken

Marc Ziegler 3 - Demai 4, Haastrup 4, Adiele 4 , Pelzer 2,5 - Nehrbauer 4,5 , Örtülü 3 , Hadji 3 , Hagner 4,5 - Thiebaut 4, Bencik 3,5

Karlsruhe

Miller 2,5 - Kies 3,5, Eggimann 4, Rothenbach 3,5, Eichner 4 - Hassa 4 , Aduobe 4,5 , Schwarz 2,5 , Masmanidis 3 , Federico 2 - Dundee 3,5

Schiedsrichter-Team

Georg Schalk Augsburg

4
Spielinfo

Stadion

Ludwigsparkstadion

Zuschauer

6.300

Saarbrücken war in der ersten Halbzeit die klar dominierende Elf und ging verdient in Führung. Nach dem Seitenwechsel konnte der aggressiver aus der Kabine gekommene KSC mit einem Doppelschlag die Partie drehen. Insgesamt eine ansehnliche Partie im Ludwigspark, die die Gastgeber jedoch ohne Punkte und weiterhin als Tabellenletzter beendeten.