2. Bundesliga 2005/06, 6. Spieltag
18:52 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Trojan
für Imhof
Bochum

18:59 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Stanic
für Vorbeck
Dresden

19:01 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Wosz
für Misimovic
Bochum

19:11 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Dresden)
Wawrzyczek
für Cagara
Dresden

19:15 - 87. Spielminute

Tor 1:0
Drsek
Kopfball
Vorbereitung Trojan
Bochum

BOC

SGD

2. Bundesliga

Später Erfolg für Tabellenführer Bochum

6. Spieltag: VfL Bochum - Dynamo Dresden 1:0 (0:0)

Später Erfolg für Tabellenführer Bochum

Trainer Marcel Koller musste eine Änderung in seiner Anfangsformation nach dem A HREF="/content/spielplan/spielbericht.asp?folder=4200&object=723353&liga=2&saison=2005%2F06&spieltag=5&spielpaarung=723353&turnier=&bvc_atab=4 " 3:1-Erfolg bei Greuther Fürth vornehmen. In der Innenverteidigung spielte Maltritz an Stelle des angeschlagenen Meichelbeck (Angina). Auf Seiten von Dynamo Dresden entschied sich Coach Christoph Franke für zwei Wechsel in der Startelf im Vergleich zum 1:1 im Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig . In der Abwehrkette kam der Pole Kukielka (nach Gelb-Rot-Sperre) für den Rumänen Czik zum Einsatz. Zudem spielte im Mittelfeld Ludwig für Brinkmann.


Der 6. Spieltag im Überblick


Die Bochumer starteten dominierend in die Partie. Bereits in der ersten Minute prüfte China Dynamo-Torhüter Kresic aus der Distanz. Wenige Minuten später war der Schlussmann der Dresdner nach einem Flachschuss von Drsek bei einer Standardsituation machtlos und konnte das Leder am linken Pfosten erst knapp hinter die Linie stoppen. Doch Referee Frank verweigerte dem Treffer des Tschechen die Anerkennung. Nachdem die Franke-Elf die ersten 20 Minuten gegen schwungvoll auftretende Bochumer mit Glück und Geschick überstanden hatte, verflachte die Begegnung zusehends. Gegen die nun solider verteidigenden Elbstädter zeigte sich der VfL zwar weiterhin bemüht, fand jedoch bis zum Ende der ersten Hälfte kein spielerisches Mittel mehr, um zu hochkarätigen Torgelegenheiten zu kommen.

Im zweiten Abschnitt änderte sich am Spielverlauf wenig. Bochum war im Aufbauspiel konstruktiver. Misimovic vergab in der Anfangsphase nach schöner Kombination aus halbrechter Position eine Möglichkeit. Dynamo gelang es nun, sich durch Konter gelegentlich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Gute Torgelegenheiten ergaben sich für die Franke-Elf jedoch nicht. Auch in der Schlussphase, als der VfL noch einmal das Tempo erhöhte., schien das Abwehrbollwerk der Sachsen zu halten. So rettete Cagara gegen einen Kopfball von Maltritz auf der Torlinie. Doch dann gelang der Bochum doch noch der Siegteffer: Nach einem Eckball von rechts stieg Drsek in der Mitte am höchsten und köpfte wuchtig Richtung linkes Toreck. Am rechten Pfosten vermochte Langen den Ball nicht mehr zu klären (88.).

Tore und Karten

1:0 Drsek (87', Kopfball, Trojan)

Bochum

van Duijnhoven 3 - Pallas 4, Maltritz 3, Drsek 1,5 , Butscher 4 - Zdebel 2, China 3,5, Imhof 3,5 , Misimovic 3 - van Hout 4, Edu 4

Dresden

Kresic 3 - Langen 5, Oppitz 3,5, Kukielka 2,5, Cagara 3,5 - Beuchel 4 , Oswald 4, Fröhlich 4, Al. Ludwig 3,5 - Vorbeck 4,5 , Kennedy 4,5

Schiedsrichter-Team

Thomas Frank Hannover

4
Spielinfo

Stadion

Ruhrstadion

Zuschauer

17.567

Dank klarer spielerischer Überlegenheit gewann Bochum verdient und behauptet die Tabellenführung. Dynamo hatte im gesamten Spielverlauf keine hochkarätige Torchance.