19:13 - 12. Spielminute

Tor 1:0
S. Rösler
Kopfball
Vorbereitung da Silva Pinto
Aachen

20:06 - 48. Spielminute

Tor 2:0
Stehle
Kopfball
Vorbereitung da Silva Pinto
Aachen

20:14 - 56. Spielminute

Tor 3:0
Schlaudraff
Linksschuss
Vorbereitung S. Rösler
Aachen

20:15 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Laping
für Nsaliwa
Saarbrücken

20:19 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Örtülü
für Bencik
Saarbrücken

20:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Aachen)
Sukalo
für da Silva Pinto
Aachen

20:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Saarbrücken)
Stuff
für Hagner
Saarbrücken

20:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Aachen)
Ebbers
für Meijer
Aachen

20:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Aachen)
F. Bruns
für Schlaudraff
Aachen

20:47 - 89. Spielminute

Tor 4:0
Noll
Kopfball
Vorbereitung Reghecampf
Aachen

AAC

SBR

2. Bundesliga

Misslungenes Debüt für Bommer

4. Spieltag, Alem. Aachen - 1. FC Saarbrücken 4:0 (1:0)

Misslungenes Debüt für Bommer

Aachens Trainer Dieter Hecking brachte im Vergleich zum 2:1-Sieg in Unterhaching vier neue Spieler: Klitzpera verteidigte für Casper, Pinto ersetzte den gesperrten Fiel, Reghecampf und Kapitän Meijer stürmten für Koen und Ebbers. Beim Schlusslicht aus Saarbrücken brachte der neue Coach Rudi Bommer gegenüber dem 0:3 gegen Siegen drei neue Akteure: Pelzer, Hagner und Haastrup spielten für Laping, Örtülü und Diane (Kniebeschwerden).


Der 4. Spieltag im Überblick


Von Beginn an bestimmten die Alemannen am heimischen Tivoli das Spiel und dominierten Ball und Gegner. Bereits in der 6. Minute musste Saarbrückens Torhüter Ziegler sein ganzes Können aufbieten, um einen Kopfball von Noll zu entschärfen.

In der 12. Minute war aber auch Ziegler machtlos: Nach einer Freistoß-Flanke durch Pinto übersprang Rösler Demai und köpfte zum 1:0 ein. Auch nach der Führung blieb Aachen am Drücker, allerdings hielten die Saarländer nun besser dagegen. So blieb es bei nur einer weiteren Chance der Alemannen durch Schlaudraff, doch FCS-Keeper Ziegler verhinderte per Fußreflex einen höheren Rückstand (32.).

Ohne personelle Veränderungen betraten beide Teams wieder den Rasen. Und die Alemannia erwischte einen Blitzstart: Keine drei Minuten waren im zweiten Abschnitt absolviert, als Stehle nach einem Pinto-Freistoß auf 2:0 erhöhte. Als wenig später Schlaudraff ein Solo gekonnt mit links zum 3:0 abschloss (56.) war die Partie entschieden.

In der Folgezeit schaltete Aachen einen Gang zurück, so dass Saarbrücken etwas besser in die Partie kam. Das erste Saisontor gelang dem FCS aber nicht mehr. Im Gegenteil, in der Schlussminute musste die Bommer-Elf noch das 0:4 durch Noll hinnehmen.

Tore und Karten

1:0 S. Rösler (12', Kopfball, da Silva Pinto)

2:0 Stehle (48', Kopfball, da Silva Pinto)

3:0 Schlaudraff (56', Linksschuss, S. Rösler)

4:0 Noll (89', Kopfball, Reghecampf)

Aachen

Nicht 2 - Heidrich 3, Stehle 2 , Klitzpera 3, Noll 3 - Plaßhenrich 3, da Silva Pinto 2,5 , S. Rösler 2 - Reghecampf 3, Meijer 3 , Schlaudraff 2

Saarbrücken

Marc Ziegler 3 - Nsaliwa 5 , Haastrup 5, Adiele 5, Pelzer 4 - Rozgonyi 4,5, Nehrbauer 4, Hagner 5 , Demai 5, Hadji 4 - Bencik 4,5

Schiedsrichter-Team

Matthias Anklam Buchholz i. d. Nordheide

3
Spielinfo

Stadion

Tivoli (alt)

Zuschauer

20.478

Das Debüt von Rudi Bommer als Trainer des 1. FC Saarbrücken ist misslungen: Der Tabellenletzte verlor bei Alemannia Aachen mit 0:4 und wartet damit weiterhin auf den ersten Punkt und das erste Tor. Aachen hat sich nach dem dritten Sieg in Folge zunächst an die Tabellenspitze geschoben.