Ein Sextett verlässt den Dorfklub

Großaspach verabschiedet Hägele und Co.

Daniel Hägele

Wird beim Dorfklub verabschiedet: Kapitän Daniel Hägele. imago

Das Unentschieden in Würzburg nötigte Coach Hildmann Respekt ab vor seiner Truppe, die nach der Roten Karte gegen Julian Leist (9., Notbremse) über 80 Minuten in Unterzahl zurechtkommen musste. "Wir haben uns als echte Mannschaft präsentiert und auch deshalb bin ich hochzufrieden mit der heutigen Leistung." Zumal mit Pascal Sohm (Knöchel), Sebastian Bösel (Knie) und Jannes Hoffmann (Fuß) gleich drei Spieler verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten. Hildmann hofft, "dass es bei Jannes, der sich in der letzten Minute noch verletzt hat, nicht allzu schlimm ist".

Sohm indes könnte seine Abschiedsvorstellung verpassen. Am Samstag um 13.30 Uhr (LIVE! bei kicker.de) beginnt für Sonnenhof gegen Preußen Münster die 38. und damit letzte Partie 2017/18, für einige Akteure - sofern sie auflaufen können - auch die letzte Partie im Trikot des Dorfklubs. Auch für Sohm.

Der 26-Jährige, 2014 aus Ulm gekommen, verlässt die SGS nach 97 Drittligaspielen (9 Tore, 11 Vorlagen), wie der Verein am Montag mitteilte. Auch die beiden US-Amerikaner Joseph-Claude Gyau und Mario Rodriguez verlassen Großaspach. Der 25-jährige Gyau, der 15 Zweitliga-Spiele für St. Pauli absolviert hat, will nach 45 Partien für die SGS wieder höherklassig agieren. Rodriguez, im Januar 2017 zum Verein gestoßen, zieht nach 26 Einsätzen weiter.

Der Weggang von Daniel Hägele war schon seit Ende Februar bekannt, der Kapitän sucht nach 114 Drittliga-Spielen eine neue Herausforderung. Während sich Felice Vecchione, in der Saison noch ohne Einsatz, seiner beruflichen Karriere widmen will, hat sich Sebastian Schiek Richtung Köln zur Fortuna verabschiedet.

nik