ATP und WTA

Madrid: Zverev verliert, Görges im Achtelfinale

Steht in Madrid im Achtelfinale: Julia Görges.

Steht in Madrid im Achtelfinale: Julia Görges. imago

Julia Görges ist beim WTA-Turnier in Madrid in das Achtelfinale eingezogen. Die 29-Jährige aus Bad Oldesloe setzte sich am Montag gegen die Spanierin Lara Arruabarrena mit 2:6, 6:4, 6:2 durch. Nach schwachem Start steigerte sich die Fed-Cup-Spielerin und siegte in der zweiten Runde nach 1:46 Stunden mit ihrem dritten Matchball. Görges trifft in der nächsten Runde auf die Französin Caroline Garcia.

Lichtblick für Djokovic - Aus für Zverev

Zuvor hatte der akut in einer Formkrise steckende ehemalige Weltranglistenerste Novak Djokovic, der die Tour fast zwei Jahre lang nach Belieben dominiert hatte, einen Lichtblick. Nach einigen schwachen Spielen in den vergangenen Monaten (fünf Turnierstarts, nie erreichte er das Viertelfinale) erreichte der Serbe durch ein 7:5, 6:4 gegen den Japaner Kei Nishikori die zweite Runde. Für den Djoker, der eine monatelange Verletzungspause hinter sich hat, war es der erste Sieg gegen einen Top-20 Spieler seit fast einem Jahr. In der zweiten Runde des Sandplatzturniers trifft der zwölfmalige Grand-Slam-Sieger entweder auf den Russen Daniil Medvedev oder den Briten Kyle Edmund.

Mischa Zverev ist beim ATP-Turnier in Madrid bereits in der ersten Runde ausgeschieden. Der 30-Jährige aus Hamburg musste sich am Montag dem argentinischen Qualifikanten Federico Delbonis mit 1:6, 6:2, 6:7 (6:8) geschlagen geben. Der ältere Bruder von Alexander Zverev unterlag bei der mit knapp 7,2 Millionen Euro dotierten Veranstaltung in Spanien nach 2:02 Stunden.

dpa/drm