Bundesliga 2005/06, 1. Spieltag
15:32 - 1. Spielminute

Tor 1:0
Klose
Rechtsschuss
Vorbereitung Frings
Bremen

15:42 - 12. Spielminute

Tor 1:1
Krupnikovic
Linksschuss
Vorbereitung Zuma
Bielefeld

15:49 - 18. Spielminute

Tor 2:1
Klasnic
Linksschuss
Bremen

16:01 - 30. Spielminute

Tor 2:2
Zuma
Rechtsschuss
Vorbereitung Krupnikovic
Bielefeld

16:03 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Marcio Borges
Bielefeld

16:06 - 36. Spielminute

Tor 3:2
Baumann
Rechtsschuss
Bremen

16:15 - 45. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen)
Vranjes
für Baumann
Bremen

16:47 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen)
van Damme
für C. Schulz
Bremen

16:49 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Porcello
für Dammeier
Bielefeld

17:00 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
Boakye
für Zuma
Bielefeld

17:09 - 81. Spielminute

Tor 4:2
Klose
Kopfball
Vorbereitung Micoud
Bremen

17:10 - 83. Spielminute

Tor 5:2
Klasnic
Rechtsschuss
Vorbereitung Klose
Bremen

17:09 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Bielefeld)
R. Pinto
für Küntzel
Bielefeld

17:11 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Bremen)
Owomoyela
für Ümit Davala
Bremen

BRE

BIE

1. Spieltag, Werder Bremen - Arminia Bielefeld 5:2 (3:2)

Bremen siegt dank starker Offensive

Der Meister des Jahres 2004 begann mit zwei Neuzugängen in der Startformation. Der brasilianische Innenverteidiger Naldo spielte neben Pasanen, Rückkehrer Frings agierte rechts in der Mittelfeldraute. Auf Seiten der Ostwestfalen standen gleich fünf Neue in der Anfangself. Korzynietz, Westermann und Rau bildeten zusammen mit Borges die Abwehrkette. Der Südafrikaner Zuma und Regisseur Krupnikovic sollten an der Seite von Küntzel Vata als einzige Spitze aus dem offensiven Mittelfeld unterstützen.


Der 1. Spieltag im Überblick


Die Saison begann für die Bremer mit einem Traumstart. Nach nicht einmal einer halben Minute erzielte Klose die Führung. Frings hatte den Nationalstürmer, der akrobatisch mit dem Knie einnetzte, im Strafraum der Bielefelder geschickt gegen Rau freigeblockt. In der Folge waren die Hanseaten Spiel bestimmend, offenbarten jedoch bei den seltenen, aber mit Zug zum Tor vorgetragenen Angriffen der Arminia Unsicherheiten in der noch nicht eingespielten Hintermannschaft. So konnte Zuma den Ausgleichstreffer durch Krupnikovic unbedrängt von der rechten Seite einleiten, während der Serbe ebenso frei im Strafraum vollenden konnte (12.). Auf ihr Offensivspiel aber konnten sich Werderaner verlassen. Bei schnellem und direktem Spiel geriet die Abwehr der Ostwestfalen schnell in Unordnung, was die Bremer gut auszunutzen wussten. Einen Angriff über die linke Seite schloss Klasnic mit einem trockenen Linksschuss ab, nachdem die Bielefelder nicht konsequent genug verteidigt hatten (18.). Aber erneut konnte die Arminia kontern. Unmittelbar nachdem Klose eine Großchance allein vor Hain vergeben hatte, machte es Zuma auf der Gegenseite besser. Der Südafrikaner ließ - mustergültig frei gespielt von Krupnikovic - Reinke keine Abwehrmöglichkeit (31.). Die Schlussphase der ersten Hälfte stand im Zeichen von Bremens Kapitän Baumann. Zunächst erzielte der Nationalspieler nach einer Standardsituation die dritte Werder-Führung der Partie (36.), dann musste der 29-Jährige kurz vor der Pause mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt werden. Für ihn kam Vranjes in die Mannschaft.

Wesentlich weniger aufregend als der erste Abschnitt gestaltete sich die zweite Hälfte. In der Anfangsviertelstunde drängten die Bremer verstärkt auf einen vierten Treffer und damit auf die Vorentscheidung. Frings verpasste den Torerfolg mit einem Schuss an die Querlatte nur knapp. Danach jedoch zog sich Werder mehr und mehr zurück. Die Arminia war um konstruktives Offensivspiel bemüht. Doch die Abwehr der Schaaf-Schützlinge stand nun etwas sicherer, ohne allerdings souverän zu wirken. Erst in der Schlussphase drehten die Bremer noch einmal auf. Zunächst erzielte Klose nach maßgenauer Flanke von Micoud seinen zweiten Treffer der Partie (82.). Nur zwei Minuten später zog sein Sturmpartner Klasnic nach und sorgte für den etwas zu hoch ausgefallenen Endstand (84.).

Spieler des Spiels

Miroslav Klose Sturm

1,5
Spielnote

3
Tore und Karten

1:0 Klose (1', Rechtsschuss, Frings)

1:1 Krupnikovic (12', Linksschuss, Zuma)

2:1 Klasnic (18', Linksschuss)

2:2 Zuma (30', Rechtsschuss, Krupnikovic)

3:2 Baumann (36', Rechtsschuss)

4:2 Klose (81', Kopfball, Micoud)

5:2 Klasnic (83', Rechtsschuss, Klose)

Bremen

Reinke 3 - Ümit Davala 3,5 , Pasanen 3, Naldo 4, C. Schulz 4 - Baumann 3 , Frings 2,5, Borowski 3,5, Micoud 3 - Klose 1,5 , Klasnic 1,5

Bielefeld

Hain 4,5 - Korzynietz 4,5, Westermann 4,5, Marcio Borges 5 , Rau 5 - M. Fink 4, Dammeier 4,5 , Krupnikovic 3 , Küntzel 4,5 - Zuma 3 , F. Vata 4

Schiedsrichter-Team

Peter Sippel München

2
Spielinfo

Stadion

Weser-Stadion

Zuschauer

38.156

Werder Bremen gewinnt dank großer individueller Klasse im Offensivbereich verdient gegen Arminia Bielefeld. Nach dem Torreigen im ersten Abschnitt verflachte die Begegnung in der zweiten Hälfte, ehe Werder in der Schlussphase den klaren Erfolg sicherstellte.