Stürmer kommt ablösefrei aus München

HSV schnappt sich Bayern-Talent Wintzheimer

Manuel Wintzheimer

"Dankbar": Manuel Wintzheimer wechselt zum HSV. imago

Wie lange lebt der Dino? Für den Hamburger SV ist der Klassenerhalt plötzlich wieder greifbar, nur noch zwei Zähler trennen die Rothosen vom Relegationsrang. Unabhängig davon bastelt der Tabellen-17. weiter am Kader für die kommende Spielzeit.

Am Dienstag gab der HSV die Verpflichtung von Manuel Wintzheimer bekannt. Der 19-jährige Stürmer kommt ablösefrei aus der U 19 des FC Bayern und erhält an der Elbe einen Vierjahresvertrag. Nach Verteidiger David Bates (Glasgow Rangers) ist Wintzheimer bereits der zweite Neuzugang für die Saison 2018/19.

Spielersteckbrief Wintzheimer

Wintzheimer Manuel

"Wir sind froh, dass sich Manuel mit voller Überzeugung für den HSV entschieden hat", wird Kaderplaner Johannes Spors in der Vereinsmitteilung zitiert. "Er ist ein Spieler, der mit seinem beidfüßigen Torabschluss eine echte Stärke hat und uns auch aufgrund seiner Persönlichkeit überzeugt hat."

"Dankbarer" Wintzheimer traf in 25 Ligaspielen 26-mal

Wintzheimers Zahlen aus dieser Saison sind beeindruckend: In 25 A-Junioren-Bundesligaspielen traf er 26-mal (sechs Vorlagen), in sechs Youth-League-Partien fünfmal (eine Vorlage). Hinzu kommen vier Tore in fünf Einsätzen für die Zweitvertretung des FCB in der Regionalliga.

"Die Gespräche waren sehr gut und ich bin dankbar, dass ich meinen ersten Profivertrag unterschreiben durfte", erklärt Wintzheimer, der beim CL-Gruppenspiel der Bayern in Glasgow (2:1) erstmals zum Profi-Kader zählte. "Der Klub, das Stadion und die Fans - auf all das freue ich mich sehr."

mkr

Klub für Klub: Diese Bundesliga-Verträge laufen 2018 aus