Rechtsverteidiger fehlt gegen Heidenheim

DFB sperrt Kessel für ein Spiel

Benjamin Kessel

Fehlt im vorerst letzten Zweitliga-Heimspiel des FCK gesperrt: Benjamin Kessel. imago

Kessel hatte beim Stand von 2:0 für den FCK in Bielefeld bei einer Abwehraktion im Strafraum den Arm zu Hilfe genommen, um ein Tor zu verhindern. Schiedsrichter Guido Winkmann entschied auf Platzverweis und Elfmeter, den Bielefelds Routinier Fabian Klos zum 1:2 (62.) verwandelte. Am Ende gewann die Arminia in letzter Sekunde noch mit 3:2, der Abstieg der Roten Teufel war besiegelt.

Nicht nur Routinier Kessel (30, 23 Einsätze, ein Tor, kicker-Notenschnitt 3,67) fehlt somit gegen den FCH, auch Philipp Mwene muss gegen die Brenzstädter zuschauen. Er sah die zehnte Gelbe Karte im Saisonverlauf.

Während Mwene zu den vielen Kandidaten für einen Wechsel nach Saisonende gehört, sind die Chancen bei Kessel größer, dem Ex-Meister erhalten zu bleiben. Dies gilt auch für Marcel Correia, Joel Abu Hanna, Nils Seufert, Giuliano Modica oder Gino Fechner. Auch hier sollen zeitnah die ersten Entscheidungen getroffen werden.

aho

kicker.tv Hintergrund

Kaiserslautern - Ein Abstieg mit langer Vorgeschichte

alle Videos in der Übersicht