Schweizer unterschreibt Zwei-Jahres-Vertrag

Rechtsverteidiger Brunner wechselt zur Arminia

Cédric Brunner

Spielt seit seiner Jugend beim FC Zürich: Cédric Brunner. imago

Schon länger stand Brunner im Fokus der Arminen, nun ließ sich der Wechsel zur kommenden Spielzeit realisieren. "Wir haben Cedric Brunner seit mehreren Jahren beobachtet und seine Entwicklung intensiv verfolgt", wird Bielefelds Sport-Geschäftsführer Samir Arabi in einer Mitteilung des Vereins zitiert. "Ich freue mich, dass wir den Wechsel zu Arminia jetzt realisieren konnten und bin überzeugt, dass er seine gute Entwicklung hier fortsetzen und unsere Mannschaft verstärken wird", fügte der 39-Jährige an.

Brunner spielt seit seiner Jugend für den FC Zürich und wurde bei dem Schweizer Erstligisten ausgebildet. 2014 schaffte er den Sprung in das Profiteam des FCZ und absolvierte seitdem 100 Pflichtspiele. Auch in der Europa League kam der ehemalige Nachwuchsnationalspieler zum Einsatz. Der 1,81 Meter große Defensivmann ist hauptsächlich auf der rechten Abwehrseite beheimatet, kann aber auch zentral verteidigen. Er dürfte damit die Stammposition von Florian Dick einnehmen, der den Verein im Sommer nach jetzigem Stand verlassen wird.

"Die Gespräche mit dem Club waren hervorragend, ich war begeistert von den Bemühungen um meine Person", sagte Brunner selbst. "Arminia ist ein attraktiver Club für mich, um den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu gehen. Ich freue mich riesig auf meine erste Station im Ausland und die Erfahrungen im deutschen Profifußball."

pau