BVB-Kapitän saß gegen Leverkusen nur auf der Tribüne

Schmelzers Aussortierung hat nicht nur sportliche Gründe

Marcel Schmelzer

Kapitän in zivil: Marcel Schmelzer sah den BVB-Sieg gegen Leverkusen von der Tribüne. imago

Michael Zorc nahm vor dem Anpfiff am Samstag kein Blatt vor den Mund. "Da fehlte offenbar der Glaube, dass er uns weiterhelfen würde", sagte der Sportdirektor über Schmelzer. Auch Trainer Peter Stöger wurde deutlich: "Das war meine Entscheidung. Das ist ein sportliches Statement. Ein Kapitän ist ein normaler Spieler. Er hat in den letzten Wochen nicht die optimale Leistung abgerufen." Verbale Ohrfeigen für den 30-Jährigen, der seit 13 Jahren in Dortmund spielt und hinter Roman Weidenfeller der dienstälteste Profi beim BVB ist.

Schmelzer hatte in dieser Saison selten überzeugen können. Verletzungsbedingt bestritt er nur 16 von 30 Bundesliga-Spielen (kicker-Notenschnitt 3,87), zuletzt patzte er bei der schwer. Und doch: Wenn er fit war, spielte Schmelzer immer. Bis Samstag, als Stöger lieber Innenverteidiger Manuel Akanji auf die für ihn völlig ungewohnte Position auf der linken Abwehrseite beorderte. Eine Maßnahme, die aufging. Der Schweizer überzeugte vollauf (kicker-Note 2,0).

Spielersteckbrief Schmelzer
29

Schmelzer Marcel

Borussia Dortmund

Deutschland

Spielerprofil
Bundesliga - 31. Spieltag
31. Spieltag
Bundesliga Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München
78
2
FC Schalke 04
56
3
Borussia Dortmund
54
4
Bayer 04 Leverkusen
51
5
TSG Hoffenheim
49
6
RB Leipzig
47
7
Eintracht Frankfurt
46
8
Bor. Mönchengladbach
43
9
Hertha BSC
42
Tabelle Bundesliga

Nach kicker-Informationen hatte der Personaltausch allerdings nicht nur rein sportliche Gründe. Die zuletzt häufig ratlos, ja fast verzweifelt wirkende Körpersprache des BVB-Kapitäns missfiel den Verantwortlichen so sehr, dass sie in ihm nicht mehr den geeigneten Chef einer nicht gefestigten Mannschaft sahen. Auch weil das Signal am Samstag Wirkung zeigte, ist Schmelzers Rückkehr in die Startelf ungewiss. Stöger dazu: "Es wird nicht unbedingt leicht für ihn in der nächsten Woche."

Matthias Dersch/ski

25

Die Vertragslaufzeiten der BVB-Profis