Gespräche mit dem Wolfsburger Ersatzkeeper ziehen sich

Lautern lockt: Wann verlängert Grün?

Wolfsburgs Torwart Max Grün

Bleibt er in Wolfsburg? Wolfsburgs Torwart Max Grün. imago

Vor wenigen Wochen veröffentlichte der VfL Wolfsburg ein Video mit Max Grün, der sich mit einer Anhängerin über Klub und Stadt unterhielt. Zu sehen ist ein Torwart, der sich voll und ganz mit dem VfL und dessen Umfeld identifiziert. Der seinen Lebensmittelpunkt in Wolfsburg sieht. Grün sagt: "Wir haben uns hier verwurzelt, wir sind hier heimisch. Wir haben uns entschieden, hier sesshaft zu werden, unabhängig von meiner Karriere."

Dass die Laufbahn des 31-Jährigen eine Fortsetzung in Wolfsburg findet, galt vor Wochen noch als Formsache. Beide Parteien wollten den auslaufenden Vertrag verlängern, Gehalt und Laufzeit dürften eigentlich kein Problem darstellen. Und doch zieht sich die Sache ungewöhnlich in die Länge.

So sehr sogar, dass mittlerweile der Abgang des Torhüters droht. Der kicker erfuhr: Der 1. FC Kaiserslautern lockt Grün, wo dieser wiederum damit rechnen müsste, in die 3. Liga zu wechseln. Marius Müller, aktueller Keeper des Zweitligaschlusslichts, ist nur ausgeliehen von RB Leipzig. Und auch der niederländische Erstligist VVV-Venlo hat ein Auge auf den VfL-Torwart geworfen.

Gleichwohl ist in Wolfsburg offenbar weiterhin der Wille vorhanden, den Vertrag mit dem loyalen Ersatzkeeper, der in dieser Saison lediglich im Pokal beim 2:0-Sieg in Nürnberg zum Einsatz kam, dessen Wort in der Mannschaft aber gehöriges Gewicht hat, zu verlängern. Sportdirektor Rebbe sagt auf kicker-Nachfrage: "Wir sind mit Max in einem guten Austausch und werden die Gespräche zeitnah weiterführen."

Thomas Hiete

Klub für Klub: Diese Bundesliga-Verträge laufen 2018 aus