Bundesliga

Für Wolfsburgs Verteidiger Felix Uduokhai geht das Warten weiter

Erneute Knieprobleme beim Verteidiger

Wolfsburgs Uduokhai: Das Warten geht weiter

Uduokhai

Zuletzt wieder voll im Teamtraining, nun wieder ausgebremst: Felix Uduokhai. imago

Das Warten auf das ersehnte Comeback geht weiter: Felix Uduokhai, der letztmals am 20. Januar beim 1:3 gegen Frankfurt zum Einsatz kam, hat wieder einen leichten Rückschlag erlitten. Passiert ist es im Wolfsburger Abschlusstraining vor der Reise nach Berlin, Uduokhai musste die Einheit abbrechen.

Rebbe: "Gute Signale"

Laut Olaf Rebbe handelt es sich jedoch offenbar nur um leichtere Probleme. "Ich denke, es ist nicht schwerwiegend", sagt der Sportdirektor. "Ich hoffe, dass alles in die richtigen Bahnen läuft in dieser Woche. Ich bin kein Arzt, habe aber gute Signale, dass es in die richtige Richtung geht."

Spielersteckbrief Uduokhai
Uduokhai

Uduokhai Felix

Anhaltende Knieprobleme

Die beste Richtung für den VfL wäre, wenn Uduokhai auf den Bundesligarasen zurückkehrt. Mit einem kicker-Notenschnitt von 3,32 ist der Sommerneuzugang Wolfsburgs bester Feldspieler dieser Saison, jedoch machten ihm schon in der Hinrunde Knieprobleme zu schaffen. Uduokhai biss über Wochen auf die Zähne, spielte mit einem getapten Knie, musste im Januar dann aber komplett aussteigen. Eine lange Reha in Donaustauf liegt hinter dem 20-Jährigen, der zuletzt wieder voll ins Teamtraining eingestiegen und gegen Schalke sogar in den Kader gerutscht war. Nun der erneute Rückschlag. Wenn auch nur, so die Hoffnung, ein leichter.

Thomas Hiete