Int. Fußball

Bleibt Emre Can beim FC Liverpool? Jürgen Klopp scherzt über finanzielle Forderungen

Liverpool hofft weiter auf die Unterschrift

Bleibt Can? Klopp scherzt über finanzielle Forderungen

Jürgen Klopp mit Emre Can

Die Gespräche laufen weiter: Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hätte Emre Can gerne weiter in seinem Team. imago

In exakt drei Monaten endet Emre Cans Vertrag beim FC Liverpool. Die seit Monaten laufenden Gespräche haben immer noch zu keiner Entscheidung geführt. Das neueste Gerücht in England: Der 24-Jährige fordere ein Salär von 200.000 Pfund pro Woche - eine Steilvorlage für Jürgen Klopp.

"Es waren 250.000", korrigierte der Trainer am Freitag lachend. Er hofft weiterhin, dass Can an der Anfield Road bleibt. "Wie die Situation im Moment ist? Offen. Solange nichts entschieden ist, ist es offen. Wir sind in Gesprächen mit ihm. Alles gut so weit, abgesehen davon, dass er noch keinen neuen Vertrag bei uns unterschrieben hat."

Und abgesehen davon, dass Can gerade angeschlagen ist: Die Rückenprobleme, die in den vergangenen Tagen sein 21. Länderspiel verhinderten , plagen den Mittelfeldspieler immer noch. Wenn Liverpool am Samstag (13.30 Uhr) beim Tabellen-16. Crystal Palace Platz drei zu festigen gedenkt, wird er fehlen - und versäumt damit das 100. Premier-League-Spiel seines Trainers. Klopp ist aber zuversichtlich, dass Can schon am Sonntag wieder zu einer "normalen Trainingseinheit" in der Lage ist. Drei Tage später wartet dann das Viertelfinalhinspiel in der Champions League gegen Manchester City.

Gomez fehlt wochenlang - Clyne vor Comeback

Verteidiger Joe Gomez, von Klopp in der Regel rechts hinten eingesetzt, verpasst beide Spiele und noch mehr: Er zog sich bei der englischen Nationalelf eine Knöchelblessur zu, die schon Schlimmstes befürchten ließ. Doch "von allen schlechten Nachrichten haben wir die beste erwischt", so Klopp: Statt für die restliche Saison fällt Gomez "nur" rund einen Monat aus, "in drei, vier Wochen" soll er wieder trainieren.

Wie gut, dass Nathaniel Clyne endgültig wieder fit ist. Der Rechtsverteidiger, unter Klopp eigentlich Dauerbrenner, wird am Samstag nach einer langwierigen Rückenverletzung erstmals in dieser Saison im Kader stehen.

jpe

Jürgen Klopp: Seine 30 besten Sprüche