Nach Platzverweis in Erfurt

Kölns Kyere Mensah zwei Spiele gesperrt

Bernard Kyere Mensah

Seit Juli 2017 in Köln: Bernard Kyere Mensah. imago

Kyere Mensah hatte im Auswärtsspiel der Kölner Fortuna beim Tabellen-Schlusslicht Rot-Weiß Erfurt (1:2) nach acht Minuten die Rote Karte von Schiedsrichter Henry Müller wegen einer Notbremse gesehen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den 22-Jährige daraufhin für zwei Spiele gesperrt. Das gab der Verband auf Montag auf seiner Website bekannt.

Köln muss damit im Heimspiel gegen den SV Meppen und im Auswärtsspiel bei den Würzburger Kickers auf den in Accra (Ghana) geborenen Defensivmann verzichten. Zuletzt fehlte er am 24. Spieltag aufgrund einer Gelbsperre gegen den Karlsruher SC (0:1). In der laufenden Saison absolvierte der 1,88-Meter-Mann 22 Einsätze (ein Tor).

Ausgebildet wurde Kyere Mensah beim Offenburger FC und dem 1. FC Kaiserslautern. Die Roten Teufel verließ er im Juli 2017 Richtung Köln. Insgesamt bestritt der Innenverteidiger 34 Spiele in der Regionalliga Südwest und 22 Einsätze in der 3. Liga.

pau